17. SPIELTAG: ASV-HELDEN REISEN NACH DÜSSELDORF



Sechs Tage nach dem Coup im Pokal ist der ASV Grünwettersbach schon wieder in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gefordert: Die Badener treten am 17. Spieltag bei Borussia Düsseldorf an. Im Kampf um die Play-off-Plätze treffen derweil die TTF Liebherr Ochsenhausen und der SV Werder Bremen aufeinander. Verfolger TTC Schwalbe Bergneustadt empfängt den TSV Bad Königshofen.

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC Neu-Ulm

Der Blick zurück ist ein angenehmer für den TTC Neu-Ulm: 3:1 setzten sich die Westschwaben am 6. Spieltag gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell durch und feierten somit den zweiten Sieg ihrer Vereinsgeschichte. Tiago Apolonia führte Neu-Ulm damals mit zwei Siegen zum Erfolg und ist auch im Rückspiel als Punktelieferant eingeplant. Nachdem die Niederlagenserie mit fünf Pleiten in Folge zuletzt durch ein 3:0 gegen Bad Königshofen durchbrochen wurde, soll schließlich der siebte Saisonsieg her, um sich wieder dem oberen Mittelfeld anzunähern. „Vielleicht kitzeln die Spieler die zehn Prozent Leistung heraus, die bisher in engen Spielen zum Sieg gefehlt haben“, hofft Teammanagerin Nadine Berti. Fulda-Maberzell dagegen will den vierten Heimsieg, um mit dann zwölf Zählern nach Punkten zu Neu-Ulm aufzuschließen und den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 5,6 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 13,9 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:3 (49,1 %)

1. FC Saarbrücken TT – TTC Zugbrücke Grenzau

Der TTC Zugbrücke Grenzau gehört gewiss nicht zu den Lieblingsgegner des 1. FC Saarbrücken TT: Mit 2:3 schied der FCS im vergangenen Jahr im Pokal gegen die Westerwälder aus, beim Wiedersehen in der aktuellen Pokalrunde gab es den erwarteten Erfolg erst im Doppel. Klarer gestaltet wurde zumindest das Hinspiel in der TTBL, als sich die Saarländer mit 3:1 durchsetzten. Lediglich Mihai Bobocica knöpfte Saarbrücken damals einen Punkt ab. Ein Sieg für Saarbrücken soll es auch dieses Mal sein, nach der Niederlage im Pokal-Halbfinale gegen Grünwettersbach (2:3) ist das Team nun schließlich umso heißer auf den Titel in der Liga. Mit einem Sieg gegen das Schlusslicht Grenzau wäre Saarbrücken die Teilnahme an den Play-offs wohl kaum noch zu nehmen.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 99,4 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 3,7 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:0 (72,6 %)

Post SV Mühlhausen – TTC indeland Jülich

Auf eine bislang erfolgreiche Rückrunde darf der Post SV Mühlhausen zurückblicken: Vier von fünf Spielen wurden gewonnen, lediglich gegen Tabellenführer Saarbrücken gab es Mitte Dezember eine 1:3-Niederlage. Erfolg Nummer sechs soll nun am Freitag her: Gegen den TTC indeland Jülich möchten die Thüringer möglichst den 3:0-Sieg aus der Hinrunde wiederholen. Während der Klub von der Rur mit 2:30 Punkten auf dem elften Platz steht, würde Mühlhausen mit einem Sieg wieder näher an die Play-off-Plätze heranrücken. Mit dann 20:14 Punkten betrüge der Rückstand auf Rang vier noch vier Zähler.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 92,2 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 19,6 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:0 (46,2 %)

Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach

Ganz verflogen dürfte der Rausch nach dem Coup im Pokal noch nicht sein beim ASV Grünwettersbach, dennoch geht es am Freitag bereits weiter im Liga-Alltag – und zwar mit einer Aufgabe, die es in sich hat. Dabei haben die Badener bei Borussia Düsseldorf nichts zu verlieren: Mit 16:16 Punkten sind sie längst allerdings Abstiegssorgen ledig, nach oben dürfte angesichts von acht Punkten Rückstand auf Platz vier ebenfalls nichts mehr gehen. Ganz anders dagegen ist die Situation bei der Borussia: Nach dem Halbfinal-Aus im Pokal wurde der erste Titel der Saison verpasst, umso wichtiger für das Selbstverständnis wäre der Titel in der Liga. Dafür allerdings muss Düsseldorf erst mal in die Play-offs kommen, und angesichts von nur zwei Punkten Vorsprung auf Platz fünf ist ein Stolpern gegen den ASV verboten.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 82,2 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 26,1 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (42,0 %)

TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen

Die Ausgangssituation ist einfach vor dem Duell zwischen den TTF Liebherr Ochsenhausen und dem SV Werder Bremen am Freitag: Der Gewinner darf durchatmen, der Verlierer muss bangen. Beide Klubs nämlich stehen derzeit in den Play-off-Rängen, beide Klubs aber stehen mit jeweils 24:8 Punkten auch nur zwei Zähler vor Verfolger Bergneustadt. Während Bremen im ersten Spiel des neuen Kalenderjahres frisch erholt antreten kann, hat Ochsenhausen den Rückschlag vom vergangenen Samstag zu verdauen. Im Pokal misslang durch ein 2:3 gegen Grünwettersbach im Endspiel die avisierte Titelverteidigung. „Wir hatten alle ein paar Tage Zeit, die Enttäuschung zu verarbeiten – jetzt gilt es, wieder nach vorne zu schauen und am Freitag mit freiem Kopf an den Tisch zu gehen“, fordert TTF-Trainer Dmitrij Mazunov, dessen Team das Hinspiel mit 3:1 gewonnen hatte.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 88,5 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 28,7 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:0 (35,3 %)

TTC Schwalbe Bergneustadt – TSV Bad Königshofen

So langsam beginnt die Crunchtime der Hauptrunde, und mittendrin mischt der TTC Schwalbe Bergneustadt mit: Mit 22:10 Punkten stehen die Oberberger nur zwei Zähler hinter einem Play-off-Rang und können am 17. Spieltag zudem vom Duell zwischen Ochsenhausen und Bremen profitieren. Voraussetzung dafür ist ein Sieg gegen den TSV Bad Königshofen. Die Form jedenfalls spricht für Bergneustadt, das die bisherigen fünf Rückrundenpartien gewonnen hat und mit sieben von acht möglichen Siegen zu den stärksten Heimteams der Liga zählt. Bad Königshofen dagegen setzt auf die Rückkehr von Kilian Ort. „Ich habe nach den Feiertagen überwiegend im Grundlagenbereich mit langen Ballwechseln gearbeitet“, sagt der 23-Jährige, der aufgrund einer Leistenverletzung lange gefehlt hatte.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 46,5 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 37,5 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 2:3 (20,4 %)

© Tim Scheffczyk, M. Sc. VWL (Data Analyst)

 

Alle Partien des 17. Spieltags sehen Sie wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV und auf Tischtennis-Deutschland.TV.

* Weitere Informationen zu den dargestellten Werten finden Sie hier.

 

Der 17. Spieltag in der Übersicht

Freitag, 10. Januar, 19 Uhr

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC Neu-Ulm

1. FC Saarbrücken TT – TTC Zugbrücke Grenzau

Post SV Mühlhausen – TTC indeland Jülich

Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach

TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen

TTC Schwalbe Bergneustadt – TSV Bad Königshofen

 

Beitragsfoto oben: Dang Qiu (Foto: BeLa Sportfoto)