FRANZISKA FÜHRT SAARBRÜCKEN IN BAD HOMBURG ZUM SIEG



Der 1. FC Saarbrücken TT bleibt dem Spitzenduo in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) auf den Fersen, am Samstagabend holten Patrick Franziska und Co. einen 3:1-Erfolg beim TTC OE Bad Homburg und damit den siebten Saisonsieg.

Yuta Tanaka

Yuta Tanaka feierte am Samstag seinen fünften Einzelsieg in Folge. (Foto: Ocliferius)

Schritt für Schritt in Richtung der Play-offs der Tischtennis Bundesliga (TTBL): Der 1. FC Saarbrücken TT hat am Samstagabend nach Pluspunkten vorerst zu den TTF Liebherr Ochsenhausen aufgeschlossen, dank des 3:1-Erfolgs beim TTC OE Bad Homburg steht der amtierende Vizemeister bei nun 14:4 Zählern und weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Ochsenhausen (14:2) tritt am Sonntag im Gipfeltreffen gegen Borussia Düsseldorf (16:0) an. Bad Homburg dagegen bleibt Tabellenletzter und liegt mit 2:16 Punkten weiterhin je zwei Zählern hinter dem TTC Zugbrücke Grenzau und dem SV Werder Bremen (4:12).

Nach den Erfolgen in seinen ersten TTBL-Spielen hatte Yuta Tanaka in den vergangenen Tagen mit dem Halbfinal-Einzug auch beim WTT-Feeder-Turnier in Düsseldorf überzeugt. Große Hoffnungen setzte Bad Homburg daher in den vierten Saisoneinsatz des Japaners – und diese bestätigte er prompt: Im Auftakteinzel gegen Darko Jorgic knüpfte Tanaka an die jüngsten Erfolge an und fuhr mit dem 3:1 (11:8, 9:11, 11:9, 11:9) seinen fünften Einzelsieg in der TTBL in Folge ein. Mehr allerdings war am Samstagabend nicht zu holen für die Gastgeber. Denn dann kam Patrick Franziska und mit dem 29-Jährigen der Erfolg für den FCS. Nachdem Franziska den ersten Satz noch Rares Sipos hatte überlassen müssen, entschied er die folgenden drei souverän für sich und sorgte mit dem 3:1 (10:12, 11:4, 11:5, 11:4) für den Ausgleich.

Ehe Franziska schließlich auch den entscheidenden Punkt beisteuerte, war Tomas Polansky dran. Im tschechischen Duell gegen Lubomir Jancarik erzwang der 23-Jährige in der Verlängerung des vierten Satzes die Entscheidung: Insgesamt sechs Matchbälle wehrte Jancarik ab, während Polansky seinem Kontrahenten zwei Satzbälle abnahm. Schließlich nutzte der Saarbrücker seinen siebten Matchball zum 3:1 (4:11, 11:6, 12:10, 18:16)-Erfolg. Und damit war der Weg für Franziska frei: Mit dem 3:0 (11:2, 11:7, 11:6) im Spitzeneinzel gegen Tanaka machte er den siebten Saisonsieg Saarbrückens perfekt.

Fortgesetzt wird der 9. Spieltag am Sonntag, 12. Dezember, mit drei Partien. Neben dem Gipfeltreffen zwischen Ochsenhausen und Düsseldorf kommt es ab 15 Uhr zu den Duellen zwischen dem TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell und dem TTC Zugbrücke Grenzau sowie zwischen dem SV Werder Bremen und dem Post SV Mühlhausen. Bereits in der Vorwoche hatte sich der ASV Grünwettersbach mit 3:2 beim TTC Schwalbe Bergneustadt durchgesetzt. Alle Begegnungen werden live im Stream auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Der 9. Spieltag in der Übersicht

TTC Schwalbe Bergneustadt – ASV Grünwettersbach 2:3
Benedikt Duda – Tobias Rasmussen 3:1 (11:9, 9:11, 11:1, 12:10)
Alvaro Robles – Wang Xi 1:3 (11:7, 5:11, 8:11, 7:11)
Elias Ranefur – Minha Hwang 1:3 (5:11, 11:8, 8:11, 6:11)
Benedikt Duda – Wang Xi 3:1 (11:7, 12:10, 3:11, 12:10)
Alvaro Robles/Alberto Mino – Minha Hwang/Ricardo Walther 2:3 (13:11, 10:12, 6:11, 11:9, 9:11)

TTC OE Bad Homburg – 1. FC Saarbrücken TT 1:3
Yuta Tanaka – Darko Jorgic 3:1 (11:8, 9:11, 11:9, 11:9)
Rares Sipos – Patrick Franziska 1:3 (12:10, 4:11, 5:11, 4:11)
Lubomir Jancarik – Tomas Polansky 1:3 (11:4, 6:11, 10:12, 16:18)
Yuta Tanaka – Patrick Franziska 0:3 (2:11, 7:11, 6:11

Sonntag, 12. Dezember, 15 Uhr
SV Werder Bremen – Post SV Mühlhausen
TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC Zugbrücke Grenzau
TTF Liebherr Ochsenhausen – Borussia Düsseldorf

Donnerstag, 16. Dezember, 19 Uhr
TTC Neu-Ulm – TSV Bad Königshofen

Beitragsbild oben: Patrick Franziska (Foto: BeLa Sportfoto)