ACHT GRÜNDE, SICH AUF DAS FINAL FOUR ZU FREUEN



Bald hat das Warten ein Ende: Am 15. Januar kämpfen in der ratiopharm arena die vier besten Teams um den Deutschen Tischtennis-Pokal. Zur Einstimmung nennen wir Ihnen schon einmal acht gute Gründe, sich auf das Liebherr Pokal-Finale 2016/17 zu freuen.

ratiopharm arena, Final Four, Saison 2015/16

Volles Haus während des Finales im letzten Jahr (Foto: BeLa Sportfoto)


Die Arena

Modernste Technik, eine optimale Infrastruktur, ein hochprofessionelles Arena-Team und nicht zuletzt eine grandiose Stimmung. Nach der tollen Premiere im letzten Jahr ist die Tischtennis Bundesliga (TTBL) mit dem Liebherr Pokal-Finale am 15. Januar nicht ohne Grund zum zweiten Mal Gast in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm. Auch dieses Mal werden rund 3.000 Zuschauer die Arena in einen Hexenkessel verwandeln.

Der Modus

Vier Teams, drei Bundesligisten, zwei Halbfinalspiele und ein packendes Finale. Das Final Four bietet Tischtennis der Extraklasse – und das kompakt an einem Tag. Zweitligist TV 1879 Hilpoltstein will Titelverteidiger Düsseldorf im Halbfinale das Leben so schwer wie möglich machen, der Post SV Mühlhausen schielt im Duell mit dem 1. FC Saarbrücken TT auf die nächste Überraschung. Das Team, das weiterkommen will, braucht drei Punkte, gespielt werden pro Begegnung maximal fünf Einzel. Ein Rückspiel gibt es nicht.

Die Stars

Es wird wieder hochkarätig in der ratiopharm arena. Das zeigen die Erfolge der Athleten im zurückliegenden Jahr. Düsseldorfs Spitzenspieler Timo Boll gewann mit der Nationalmannschaft in Rio Olympia-Bronze, sein Teamkollege Kristian Karlsson mit Pontoise-Cergy die Champions League. Dazu krönte sich Saarbrückens Neuzugang Patrick Franziska an der Seite des Dänen Jonathan Groth zum Doppel-Europameister, Patrick Baum feierte im Sommer die Deutsche Einzel-Meisterschaft. Insgesamt stehen am 15. Januar mit Boll (11.), Stefan Fegerl (19.), Tiago Apolonia (22.) und Karlsson (24.) vier Spieler aus den Top 30 der Welt am Tisch.

Timo Boll

Auch im Herbst seiner Karriere ist Timo Boll immer noch das Aushängeschild im deutschen Tischtennis. Einen ganz besonderen Erfolg durfte der ehemalige Weltranglistenerste im Sommer bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro feiern: Als Fahnenträger führte er die Deutsche Olympiamannschaft bei der Eröffnungsfeier ins legendäre Maracanã-Stadion. Dass er auch sportlich immer noch ganz vorne mit dabei ist, bewies Boll unter anderem in der Gruppenphase der Champions League. Mit einer Bilanz von 7:0 führte der 35-Jährige seine Borussia souverän ins Viertelfinale der Königklasse – und wird die Fans sicher auch beim Final Four begeistern.

Alexander Flemming, TV Hilpoltstein, Saison 2016/17

Will mit Hilpoltstein den großen Favoriten ärgern: Alexander Flemming (Foto: Giurdanella)


Der Außenseiter

Mit dem TV 1879 Hilpoltstein steht sensationell ein Zweitligist unter den besten vier Mannschaften der Pokalsaison – und bringt gleich die halbe Stadt mit. Rund 250 Fans aus Mittelfranken haben sich angekündigt und wollen den Auftritt ihrer Mannschaft zu einem Heimspiel machen. Auch wenn im Halbfinale Timo Boll und Co. warten.

Das Rahmenprogramm

Auch wenn der Fokus ganz klar auf dem Sport liegen soll, auch um die Spiele herum ist am 15. Januar einiges los. Ein Verkaufsstand des Ausstatters im Foyer, ein Funpark, ein Show-Act in der Umbaupause und vieles mehr machen das Liebherr Pokal-Finale auch abseits des sportlichen Geschehens zu einer kurzweiligen Angelegenheit.

Die Übertragung

Mehrere Kameras, HD-Qualität und DTTB-Sportdirektor Richard Prause am Kommentatoren-Mikrofon – für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, bietet die Live-Übertragung im TTBL-TV alles, was das Tischtennis-Herz begehrt. Im Anschluss an das Endspiel zeigen Das Erste (ca. 18.20 Uhr) sowie der Saarländische Rundfunk (ab 18.45 Uhr) die Highlights der Veranstaltung.

Jetzt Tickets sichern

Bestellen Sie sich Ihr Ticket für das Liebherr Pokal-Finale am 15. Januar 2017 einfach und unkompliziert über das Internet. Mit [email protected] können Sie sich Ihre Karten sogar direkt zu Hause ausdrucken.



ONLINE-TICKETSHOP


Oder einfach per Telefon bestellen und sich die Karten nach Hause liefern lassen.

0180 60 50 400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)
 
Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto