ASSAR WECHSELT NACH DÜSSELDORF



Afrikameister Omar Assar wird den SV Werder Bremen im Sommer verlassen und sich Borussia Düsseldorf anschließen. Der 26-jährige Ägypter war erst zu Beginn der Saison aus Frankreich an die Weser gewechselt. Beim deutschen Rekordmeister erhält Assar einen Zweijahresvertrag. In Bremen sind zwei weitere Personalentscheidungen gefallen.

Omar Assar

Jubelt bald für Düsseldorf: Omar Assar (Foto: BeLa Sportfoto)

Spektakulärer Transfer in der Tischtennis Bundesliga (TTBL): Nur wenige Tage vor dem Duell gegen den SV Werder Bremen gab Borussia Düsseldorf am Mittwochmorgen in einer Pressemitteilung die Verpflichtung des Afrikameisters Omar Assar bekannt, der erst zur laufenden Saison an die Weser gewechselt war. In Düsseldorf erhält der 26 Jahre alte Ägypter einen Zweijahresvertrag und verstärkt das Team um Topstar Timo Boll und Kristian Karlsson.

„Omar Assar ist ein internationaler Topspieler“, so Borussia-Manager Andreas Preuß. „Er ist die Nummer 17 der Welt und wird unser Team zur neuen Saison noch einmal verstärken. Er bringt viel Erfahrung mit und ist ein Musterprofi, der immer 200 Prozent gibt.“ Zu den jüngsten internationalen Erfolgen Assars im Jahr 2017 zählen der Gewinn der Nigeria Open, die Silbermedaille beim Afrika Cup und Platz 9 beim World Cup.

Für ihn selbst gehe mit dem Wechsel nach Düsseldorf ein Kindheitstraum in Erfüllung, so Assar. „Borussia Düsseldorf ist der größte Tischtennisverein weltweit. Kein anderer Klub hat einen solchen Namen und auch keine vergleichbare Historie“, schwärmt der zweimalige Olympiateilnehmer. „Ich bin sehr glücklich, für die Borussia spielen zu dürfen und hoffe, meinen Teil zu einer erfolgreichen Zeit beitragen zu können. Ich möchte aber auch den Verantwortlichen in Bremen, Sascha Greber und Cristian Tamas, für die tolle Zeit danken. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.“ Ob er sich auch im ARAG CenterCourt wohlfühlt? Davon kann sich Assar bereits am kommenden Sonntag überzeugen, wenn der SV Werder Bremen bei den Rheinländern zu Gast ist. Die Partie sehen Sie wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV.

Steger und Szöcs verlängern in Bremen

Anders als Assar, der die Option für ein weiteres Jahr in Bremen nicht zog, schlagen Bastian Steger und Hunor Szöscs auch in der kommenden Saison in Bremen auf. Während Spitzenspieler Steger für ein weiteres Jahr untschrieb, verlängerte der Rumäne Szöcs seinen Kontrakt bis 2020. „Die Vertragsverlängerung mit Bastian Steger ist ohne lange Diskussionen mit ihm erfolgt“, erläutert Werder-Trainer Cristian Tamas. „Das zeigt uns, dass er sich in Bremen sehr wohlfühlt. Wir freuen uns sehr, dass wir einen solch erfahrenen Führungsspieler in unseren Reihen haben. Hunor Szöcs lebt und trainiert jetzt seit sieben Jahren in Bremen. Er hat sich seitdem kontinuierlich entwickelt und wir denken, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist.“

Quelle: Borussia Düsseldorf/SV Werder Bremen

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto