BÄUMCHEN WECHSLE DICH (TEIL 2)



Die Hauptrunde der Tischtennis Bundesliga (TTBL) ist Geschichte, die Play-offs in vollem Gange. Und natürlich wirft die neue Saison bereits ihre Schatten voraus. Höchste Zeit also für eine Übersicht über die personellen Veränderungen der Teams: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

Post SV Mühlhausen

Die Thüringer halten nach ihrer besten Saisonplatzierung seit TTBL-Zugehörigkeit an ihrem Erfolgstrio fest und gehen erneut mit Ovidiu Ionescu, Daniel Habesohn und Lubomir Jancarik ins Rennen. Schlagkräftigen Zuwachs erhält die Mannschaft von Trainer Erik Schreyer von Nationalspieler Steffen Mengel, der vom Liga-Konkurrenten Bergneustadt nach Thüringen wechselt und nach einer Rücken-OP wieder neu angreifen will.

Bojan Tokic

Schlägt künftig für den ASV auf: Bojan Tokic (Foto: BeLa Sportfoto)

ASV Grünwettersbach

Mit Masataka Morizono verlieren die Karlsruher nach zwei Jahren einen absoluten Spitzenmann. Der Japaner spielte in dieser Saison erneut die beste Bilanz aller TTBL-Profis, wechselt jedoch im Sommer in seine Heimat, wo eine neue Liga ihre Premiere feiert. Auch der Brite Samuel Walker – letzter verbliebener Akteur der Aufstiegsmannschaft von 2015 – wird den ASV verlassen. Für Ersatz ist jedoch gesorgt: Aus Saarbrücken kommt Routinier Bojan Tokic, aus Polen wechselt der Inder Sathiyan Gnanasekaran nach Grünwettersbach. Weiterhin im Boot sind die beiden Nationalspieler Ricardo Walther und Dang Qiu.

TTC Schwalbe Bergneustadt

Während Benedikt Duda und Alvaro Robles ihre Verträge verlängerten, enden im Sommer die Engagements von Kamal Achanta und Steffen Mengel. Neu im Team der Schwalben ist dafür ein alter Bekannter: Aus Polen wechselt der englische Nationalspieler Paul Drinkhall ins Oberbergische, nachdem er in der TTBL in den Jahren zuvor bereits für Gönnern, Jülich, Plüderhausen und Bremen aktiv war. Neu ist auch der gebürtige Chinese Yang Lei, der aus der 3. Liga nach Bergneustadt wechselt und die Mannschaft als Spieler-Trainer betreuen wird.

TSV Bad Königshofen

Der Aufsteiger aus Unterfranken muss künftig auf Shootingstar Darko Jorgic verzichten, der im Sommer nach Saarbrücken wechselt. Als Ersatz für den Slowenen verpflichtete der TSV den Ungarn Bence Majoros vom BV Borussia Dortmund, der am Liebherr Masters College in Ochsenhausen ausgebildet wird. Weiterhin zum Team von Trainer Koji Itagaki gehören Kilian Ort, Mizuki Oikawa und Filip Zeljko, als Ersatzmann steht Bad Königshofen Abwehrspieler Koudai Hiraya zur Verfügung.

TTC Zugbrücke Grenzau

Aus der aktuellen Mannschaft des Westerwälder Traditionsvereins bleibt Trainer Dirk Wagner lediglich der Kasache Kirill Gerassimenko erhalten. Nach der Vertragsauflösung des Ukrainers Kou Lei und dem Ende der Profikarriere des Rumänen Constantin Cioti musste der TTC auf dem Transfer aktiv werden und verpflichtete gleich drei neue Spieler. Aus seiner Heimat Italien kommt Mihai Bobocica, aus der 2. Bundesliga vom FSV Mainz 05 der Däne Anders Lind. Neu ist auch der in Paraguay geborene und mit italienischem Pass ausgestattete Marcelo Aguirre.

Zu Teil 1 der Übersicht.