BÄUMCHEN WECHSLE DICH (TEIL 1)



Die Hauptrunde der Tischtennis Bundesliga (TTBL) ist Geschichte, die Play-offs in vollem Gange. Und natürlich wirft die neue Saison bereits ihre Schatten voraus. Höchste Zeit also für eine Übersicht über die personellen Veränderungen der Teams: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

Borussia Düsseldorf

Der Rekordmeister aus dem Rheinland hat sich für die kommende Saison auf lediglich einer Position verändert und setzt ansonsten auf Konstanz. Der Ägypter Omar Assar, derzeit noch in Bremen unter Vertrag, ersetzt Stefan Fegerl und ergänzt das Team um Timo Boll und die beiden Schweden Kristian Karlsson und Anton Källberg, die ihre Verträge verlängerten. Fegerl, ehemaliger österreichischer Doppel- und Team-Europameister, wechselt nach zwei Jahren in Düsseldorf zum Liga-Konkurrenten TTF Liebherr Ochsenhausen.

Tomislav Pucar

Schlägt zukünftig in Fulda auf: Tomislav Pucar (Foto: ITTF)

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Die Osthessen aus Fulda bleiben ihrer Linie treu und setzen weiter auf geballte Defensiv-Power. Neben Wang Xi bleibt auch Ruwen Filus dem Hauptrundenzweiten über die Saison hinaus erhalten. Der Däne Jonathan Groth hingegen wechselt ins russische Jekaterinburg zum TTSC UMMC und verlässt Fulda damit nach drei Jahren in der Domstadt. Neue Nummer drei des TTC ist der Kroate Tomislav Pucar, der bislang in Polens erster Liga aktiv war. Der 22-Jährige kommt mit der Empfehlung des U21-Titels bei den Europameisterschaften 2017.

TTF Liebherr Ochsenhausen

Die Tischtennisfreunde aus Oberschwaben sind in der kommenden Saison nur noch zu viert. Verlassen werden den Verein der Japaner Yuto Muramatsu, der in seiner Heimat in der neugegründeten Liga spielen wird, sowie Joao Geraldo. Der Portugiese, der im Sommer 2016 aus Grünwettersbach kam, wechselt in die französische erste Liga zu VS Angers TT. Dafür kommt aus Düsseldorf Stefan Fegerl und ergänzt das junge Trio Simon Gauzy, Hugo Calderano und Jakub Dyjas.

1. FC Saarbrücken TT

Im Saarland endet mit dem Wechsel von Bojan Tokic eine Ära. Der Slowene stand insgesamt neun Jahre in Diensten des FCS und schließt sich nun dem ASV Grünwettersbach an. Auch Tiago Apolonia wird Saarbrücken verlassen. Nach fünf Jahren bei den Saarländern wechselt der Portugiese ins Ausland. Einen neuen Verein hat der 31-Jährige allerdings noch nicht bekanntgegeben. Gleiches gilt für Patrick Baum, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft. Dafür vermeldete Saarbrücken zuletzt gleich zwei Neuzugänge, aus der Zweitliga-Mannschaft rückt zudem der Tscheche Tomas Polansky ins Bundesliga-Team. Neu dabei ist künftig der Slowene Darko Jorgic vom TSV Bad Königshofen sowie der Taiwaner Liao Cheng-Ting, der aus der ersten schwedischen Liga kommt.

SV Werder Bremen

Als Ersatz für Omar Assar, der nach Düsseldorf wechselt, kehrt ein alter Bekannter zurück in die Tischtennis Bundesliga (TTBL). Der Brasilianer Gustavo Tsuboi, international vor allem als guter Doppel-Spieler bekannt, schlug in der TTBL zuletzt für den TTC Schwalbe Bergneustadt auf, bevor er im Sommer 2016 nach Polen wechselte. Nummer eins der Mannschaft von Trainer Cristian Tamas ist weiterhin Bastian Steger, der den Norddeutschen ebenso wie Hunor Szöcs und Florent Lambiet auch in der neuen Saison  treu bleibt.

Im zweiten Teil der Übersicht lesen Sie am Freitag, wie sich die übrigen Vereine für die kommende Saison aufgestellt haben.

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto