BOLL VERLÄNGERT IN DÜSSELDORF



Topstar Timo Boll und Rekordmeister Borussia Düsseldorf haben ihren Vertrag vorzeitig um vier weitere Jahre bis 2022 verlängert. Das gab der Verein am Dienstagmorgen in einer Pressemitteilung bekannt.

Timo Boll

Auch zukünftig in rot: Timo Boll (Foto: BeLa Sportfoto)

Rekord-Europameister Timo Boll bleibt Ligaprimus Borussia Düsseldorf und damit der Tischtennis Bundesliga (TTBL) mindestens vier weitere Jahre erhalten. Der 36 Jahre alte ehemalige Weltranglistenerste verlängerte seinen Vertrag beim Seriensieger vom Rhein vorzeitig bis zum 30. Juni 2022. 

Boll, der das Team der Borussia seit inzwischen elf Jahren anführt, gewann mit dem Verein bislang dreimal die Champions League, einmal den ETTU Cup, neun Deutsche Meisterschaften und Anfang Januar zum neunten Mal den Deutschen Tischtennis-Pokal. Bei 236 Einsätzen für Düsseldorf ging  der erst kürzlich zum Weltspieler des Jahres 2017 gekürte Weltranglisten-Dritte in 339 seiner 385 Matches als Sieger vom Tisch.

Der gebürtige Hessen kam 2006 aus Gönnern nach Düsseldorf. Dort gab er im Alter von nur 14 Jahren sein Debüt in der Bundesliga und wurde 2003 die erste deutsche Nummer eins der Welt.

„Seele der Borussia“

„Timo Boll ist die Seele der Borussia. Ich bin tief beeindruckt, mit welcher Leidenschaft er für unseren Sport und unseren Klub Tischtennis lebt. Er ist ein Teamplayer mit einem großen Herz aus Zelluloid“, so Düsseldorfs Manager Andreas Preuß. „Wir sind stolz darauf, unseren Weg auch in den kommenden Jahren gemeinsam weiter zu gehen.“ 

Auch bei Boll ist die Freude groß: „Düsseldorf, die Borussia und unser Sponsor ARAG bilden im Tischtennis ein schwer schlagbares Trio. Wir alle sind immer erfolgshungrig und kämpfen extrem hart um den Sieg, aber wir sind auch eine Familie, in der man sich wohlfühlen kann. In dieser Familie will ich mich auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 vorbereiten.“

Quelle: Borussia Düsseldorf

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto