KÄLLBERG VERLÄNGERT IN DÜSSELDORF



Die Planungen von Borussia Düsseldorf für die Saison 2021/22 in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) nehmen weiter Formen an. Zwei Wochen nach der Verlängerung von Kristian Karlsson hat auch Anton Källberg für ein weiteres Jahr beim deutschen Rekordmeister unterschrieben.

„Es fühlt sich sehr gut an, dass ich meinen Vertrag bei der Borussia verlängert habe. Ich bin überzeugt von unserer Mannschaft und dem Verein und auch davon, dass wir weiterhin erfolgreich Tischtennis spielen werden. Dafür werde ich alles geben“, sagt Anton Källberg zu seiner Vertragsverlängerung bei Borussia Düsseldorf. Ebenso wie Kristian Karlsson hat auch der 23-Jährige für eine weitere Saison und somit bis zum 30. Juni 2022 in Düsseldorf unterschrieben. Das hat der Rekordmeister am Mittwoch bekannt gegeben.

Källberg debütierte in der Saison 2015/16 für den TTC Hagen in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) und wechselte anschließend nach Düsseldorf. Mit der Borussia fuhr er bereits sieben Titel ein: zweimal die Deutsche Meisterschaft, dreimal den Deutschen Tischtennis-Pokal und zweimal die Champions League. In der aktuellen Saison steht er mit einer 17:1-Bilanz an der Spitze der TTBL-Spielerrangliste.

Heister: „In ihm steckt noch großes Potenzial“

„Ich bin sehr froh und glücklich, dass Anton noch mindestens ein Jahr bei uns bleibt und wir den eingeschlagenen Weg gemeinsam fortsetzen können“, sagt Düsseldorf-Trainer Danny Heister, der seinen Vertrag zu Monatsbeginn bis 2023 verlängert hat. „Er hat in den letzten Monaten große Fortschritte gemacht und spielt inzwischen stabil auf einem wirklich guten Niveau. Er ist ein wichtiger Pfeiler unserer Mannschaft geworden. Doch der Weg ist noch nicht zu Ende, in ihm steckt noch großes Potenzial, das wir weiter entwickeln wollen.“

Manager Andreas Preuß meint: „Vor viereinhalb Jahren haben wir einen jungen, ungeschliffenen Diamanten bekommen, der nun anfängt, mehr und mehr zu glänzen. Wenn er weiter so fokussiert und fleißig an sich arbeitet, kann er ein Top-Ten-Spieler der Welt sowie der Führungsspieler bei der Borussia werden.“

Beitragsbild oben: Anton Källberg (Foto: BeLa Sportfoto)