Offizielle Website
filus_jubel_steinbrenner_header

Der Countdown läuft / Training ab 16.30 Uhr

Der Countdown läuft / Training ab 16.30 Uhr

Misslungene Generalprobe: Bojan Tokic vom 1. FC Saarbrücken TT (Foto: Steinbrenner)

Misslungene Generalprobe: Bojan Tokic vom 1. FC Saarbrücken TT (Foto: Steinbrenner)

Es ist angerichtet. Die ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm wurde für das Liebherr Pokal-Finale hergerichtet. Eigentlich könnte es heute schon losgehen. Eigentlich, doch ganz so schnell beginnt der Kampf um den ersten Titel im Jahr 2016 dann doch nicht. Ab 16.30 Uhr steht für die Mannschaften von Borussia Düsseldorf, dem 1. FC Saarbrücken TT, TTC Schwalbe Bergneustadt und TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell eine letzte Trainingseinheit am Ort des morgigen Geschehens auf dem Programm.

Die Zuschauer dürfen sich auf drei spannende Spiele freuen. Soviel steht schon vor dem ersten Aufschlag fest. Um 11 Uhr finden parallel die Halbfinalpartien zwischen dem 23-maligen Titelträger Borussia Düsseldorf und dem TTC Schwalbe Bergneustadt sowie dem aktuellen Tabellenführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL), 1. FC Saarbrücken, und dem Zweitplatzierten TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell statt. Nach den beiden Partien und einer Umbaupause kommt es dann zum mit Spannung erwarteten Endspiel. „An Borussia Düsseldorf führt bei der Titelvergabe kein Weg vorbei“, sagt Jörg Roßkopf. Behält der Bundestrainer mit dieser Aussage Recht, oder aber kann der Außenseiter aus Bergneustadt bereits in der Vorschlussrunde für eine faustdicke Sensation sorgen? Schwalbe-Eigengewächs Benedikt Duda beziffert die Final-Chancen auf 30:70. Stapelt der Linkshänder bewusst tief?

Konnte sich der 1. FC Saabrücken TT in nur knapp drei Tagen von der 1:3-Heimniederlage gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen im TTBL-Nachholspiel am Mittwoch erholen? Spielt dieses Ergebnis vielleicht dem Halbfinal-Gegner TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell in die Karten, der in den vergangenen zwei Jahren kein einziges Mal gegen das Team aus dem Saarland verlor? Fragen über Fragen über Fragen…

Nach seinem Jubel beim Pokal-Finale 2014 schlüpft Christian Süß nun in die Kommentatoren-Rolle (Foto: Steinbrenner)

Nach seinem Jubel beim Pokal-Finale 2014 schlüpft Christian Süß nun in die Kommentatoren-Rolle (Foto: Steinbrenner)

Die Antworten dazu gibt es am morgigen Samstag in der ratiopharm arena. Für alle Fans der schnellsten Rückschlagsportart der Welt, die nicht in Ulm live dabei sein können, gibt es im TTBL-TV eine Übertragung der drei Partien im Mehr-Kamera-Stream. Als Kommentatoren fungieren Richard Prause, Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), und Christian Süß. Der Ex-Nationalspieler erlebte das vergangene Pokal-Finale noch selbst als Aktiver im Trikot des Finalisten TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Diesmal schlüpft „Krille“ in die Rolle des fachkundigen Analytikers

Die Final Four-Teilnahme des 1. FC Saarbrücken TT hat der Saarländische Rundfunk (SR) zum Anlass genommen, eine eigene Sportsendung am Samstag von 18.45 Uhr bis 19.15 Uhr in das Programm zu nehmen, die sich ausschließlich mit dem Abschneiden von Apolonia & Co. beschäftigen wird. Auf der TTBL-Internetseite wird es ab 10.30 Uhr eine ständig aktualisierte Berichterstattung im Liveticker-Format geben.

Tickets noch kurzfristig online oder an der Tageskasse sichern

Bestellen Sie sich Ihr Ticket einfach und unkompliziert noch jetzt über das Internet. Mit [email protected] können Sie sich Ihre Karten sogar direkt zu Hause ausdrucken.

ONLINE-TICKETSHOP

Es besteht außerdem noch die Möglichkeit, an der Tageskasse der ratiopharm arena Tickets zu bekommen.

Marco Steinbrenner

Autor: Marco Steinbrenner

Beitrag teilen auf
Suchformular
×
Live-Spiele

×
Live Spiel klein


×