DÜSSELDORF MASTERS: NEUE TURNIERSERIE BEI DER BORUSSIA



Keine Tischtennis Bundesliga (TTBL), keine Champions League, keine internationalen Turniere: Die Profis haben aufgrund der Corona-Pandemie seit vielen Wochen keine Wettkämpfe mehr bestritten. Das jedoch wird sich ab dem kommenden Montag, 1. Juni, ändern. Dann fällt der Startschuss einer neuen Turnierserie: der Düsseldorf Masters.

Kristian Karlsson

Bei der Premiere der Düsseldorf Masters am 1. und 2. Juni ist auch Kristian Karlsson mit von der Partie. (Foto: BeLa Sportfoto)

Drei Monate lang sollen die Düsseldorf Masters nahezu wöchentlich ausgetragen werden, los geht es am 1. Juni. Der Gedanke hinter der neuen Turnierserie: Die Spieler der Trainingsgruppe in Düsseldorf, darunter deutsche Nationalspieler und natürlich die Akteure von Borussia Düsseldorf aus der Tischtennis Bundesliga (TTBL), sollen Spielpraxis sammeln. Zum Teilnehmerkreis gehören mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska auch drei Profis aus der Weltspitze. Vier Spieler der Top 50 der Welt sowie vier weitere Sportler der Top 100 machen die Düsseldorf Masters zur aktuell weltweit einzigen Turnierreihe auf diesem Niveau.

Das von Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) veranstaltete Turnier wird zum Start am 1. und 2. Juni sowie in der zweiten Juni-Woche jeweils als Zwei-Tages-Format ausgetragen, ab der dritten Turnierwoche soll an drei Wochentagen gespielt werden. Die Düsseldorf Masters werden im K.o.-System mit bis zu 16 Teilnehmern pro Veranstaltung durchgeführt, den Abschluss der Serie bildet ein Finalturnier mit acht Profis, für das sich die Athleten qualifizieren müssen oder über eine Wildcard zugelassen werden.

Alle Spiele live im Stream

Bereits die Turnierpremiere ist hochkarätig besetzt: Der Weltranglistenzehnte Timo Boll von Borussia Düsseldorf führt das Feld vor Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg; Weltranglistenplatz 11) und seinem Teamkollegen Kristian Karlsson (24) an. Mit Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Dang Qiu (ASV Grünwettersbach), Anton Källberg (Borussia Düsseldorf), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen) und Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) sind weitere Spieler mit von der Partie, die in der kommenden Saison auch in der TTBL zu sehen sein werden. Los geht es am Montag um 9.30 Uhr mit dem ersten Achtelfinal-Match, danach finden die sieben weiteren Achtelfinals und ein Viertelfinale statt, am Dienstag folgen die drei weiteren Spiele dieser Runde sowie die Halbfinals und das Finale.

„Wir sind mit dieser Turnierserie Vorreiter für Tischtennis in der ganzen Welt, die ab Montag nach Düsseldorf schauen wird“, sagt Borussia-Manager Andreas Preuß. Bundestrainer Jörg Roßkopf meint: „Die Düsseldorf Masters sind eine großartige Möglichkeit, nach wochenlanger Trainingspause nun wieder regelmäßig Wettkämpfe zu spielen, die für die Entwicklung und den Formaufbau unerlässlich sind. Unsere Spieler waren total begeistert, als wir ihnen diese Idee vorgestellt haben.“

Sowohl das Auftaktturnier als auch alle weiteren Düsseldorf Masters werden komplett und mit mehreren Kameras live im Borussia-TV, bei unserem Partner Sportdeutschland.TV und auf tischtennis.de übertragen. Zuschauer vor Ort sind aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorerst nicht zugelassen.

 

Beitragsbild oben: Timo Boll (Foto: Hansruedi Lüthi)