FINAL FOUR ERHÄLT RATIOPHARM ARENA AWARD



Die beeindruckende Kulisse von 3.500 Zuschauern bescherte dem Liebherr Pokal-Finale 2015/16 am vergangenen Samstag den ratiopharm arena Award, den die Arena an ausverkaufte Veranstaltungen vergibt.

Premiere gelungen: Mit dem Liebherr Pokal-Finale 2015/16, dem Final-Four-Turnier um den Deutschen Tischtennis-Pokal, war die Tischtennis Bundesliga (TTBL) in dieser Saison zum ersten Mal in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm zu Gast und feierte einen mehr als gelungenen Einstand. Rund 3.500 Zuschauer sahen am vergangenen Samstag (9. Januar) zwei spannende Halbfinalspiele und ein packendes Endspiel, in dem sich Borussia Düsseldorf dank eines überragenden Timo Boll zum 24. Mal zum Deutschen Pokalsieger kürte.

TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle und Arena-Sprecher Richard King bei der Übergabe des ratiopharm arena Awards (Foto: bildwerk89)

TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle (l.) und Arena-Sprecher Richard King bei der Übergabe des ratiopharm arena Awards (Foto: bildwerk89)

Entsprechend begeistert zeigte sich TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle, dem Arena-Sprecher Richard King den ratiopharm arena Award für ausverkaufte Veranstaltungen überreichte: „Die ratiopharm arena stellt durch ihre Flexibilität die ideale Austragungsstätte für dieses Turnier dar. Die Zuschauer können die Spiele hautnah mitverfolgen. Uns freut es sehr, dass die sportbegeisterte Region Ulm/Neu-Ulm dieses Turnier so gut angenommen hat und wir direkt im ersten Anlauf ausverkauft sind.“

Das Final Four 2016 ist eine von nur wenigen sportlichen Großveranstaltungen, denen die Ehre des ratiopharm arena Awards zuteil wurde. Ebenfalls Preisträger sind beispielsweise die Basketballer von ratiopharm ulm, die in der Saison 2011/12 für alle 14 Heimspiele in der ratiopharm arena ‚ausverkauft‘ melden konnten. Die meisten Preisträger kommen aus dem Showgeschäft.