Offizielle Website

Gauzy führt Ochsenhausen zum Sieg

Gauzy führt Ochsenhausen zum Sieg

Die TTF Liebherr Ochsenhausen bezwingen den Post SV Mühlhausen zum Auftakt in den 16. Spieltag dank zweier Punkte von Simon Gauzy klar. Der Abstand zu Tabellenführer Düsseldorf beträgt damit vor dessen Sonntagsspiel nur noch zwei Punkte.

Jakub Dyjas, Simon Gauzy, TTF Liebherr Ochsenhausen, Saison 2016/17

Hatten allen Grund zum Jubeln: Jakub Djyas und Simon Gauzy (Foto: Schaal)

Der sechste Matchball war es schließlich, der Simon Gauzy am Ende doch noch jubeln ließ. Mit einem Marathonsatz im Spitzeneinzel gegen Daniel Habesohn beendete der Franzose die Auftaktpartie des 16. Spieltags der Tischtennis Bundesliga und bescherte seinen TTF Liebherr Ochsenhausen dank des 3:1-Erfolgs gegen den Post SV Mühlhausen zwei wichtige Punkte im Kampf um Platz zwei.

Durch den Heimerfolg können sich die Oberschwaben von Verfolger Fulda absetzen und haben im direkten Duell mit den Osthessen in einer Woche das Heft in der Hand. Doch der Weg dorthin war beschwerlicher, als es das Ergebnis vermuten lässt. Gleich zum Auftakt hatte Gauzy mit Ovidiu Ionescu so seine liebe Mühe, brachte die Gastgeber jedoch in Führung.

Habesohn hält dagegen

Daniel Habesohn, Post SV Mühlhausen, Saison 2016/17

Konnte Mühlhausens Niederlage nicht verhindern: Daniel Habesohn (Foto: Habel)

Mit einer starken Leistung gegen den EM-Dritten Jakub Dyjas machte allerdings Habesohn anschließend deutlich, dass mit ihm an diesem Freitagabend zu rechnen sein wird – und unterstrich diesen Einsruck auch um Duell der „Einser“ gegen Gauzy. Zwischenzeitlich hatte Yuto Muramatsu Hielscher-Ersatz Erik Schreyer nicht den Hauch einer Chance gelassen.

Gleich dreimal zwang der Österreichische Team-Europameister Habesohn Ochsenhausens Nummer eins Gauzy in die Verlängerung. Bis zu eben jenem Marathonsatz, indem sich Match- und Satzbälle munter abwechselten – mit bekanntem Ausgang und einem gewohnt extravagant jubelnden Vize-Europameister.

Das Spiel in der Übersicht

TTF Liebherr Ochsenhausen – Post SV Mühlhausen 3:1
Simon Gauzy – Ovidiu Ionescu 3:1 (11:8, 2:11, 11:9, 11:9)
Jakub Dyjas – Daniel Habesohn 1:3 (5:11, 7:11, 11:6, 8:11)
Yuto Muramatsu – Erik Schreyer 3:0 (11:4, 11:4, 11:2)
Simon Gauzy – Daniel Habesohn 3:1 (11:13, 12:10, 11:6, 18:16)

Johannes Eickhoff

Autor: Johannes Eickhoff

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der TTBL Sport GmbH

Beitrag teilen auf
Suchformular
×
Live-Spiele

×
Live Spiel klein


×