GRENZAU VERPFLICHTET KOU LEI



Der TTC Zugbrücke Grenzau ist auf der Suche nach einem neuen Spitzenspieler fündig geworden. Der international für die Ukraine startende gebürtige Chinese Kou Lei wechselt im Sommer in den Westerwald, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

Der TTC Zugbrücke Grenzau hat Ersatz für seinen scheidenden Spitzenspieler Andrej Gacina gefunden: Im Sommer wechselt der gebürtige Chinese Kou Lei vom französischen Club Roanne LNTT (Pro B) ins Brexbachtal. „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, eine neue Nummer eins zu verpflichten“, so TTC-Präsident Manfred Gstettner. „Damit können wir unseren Zuschauern erneut ein bundesligataugliches Team präsentieren und attraktiven Tischtennissport im Westerwald anbieten.“

Kou Lei (28) machte zuletzt im Sommer 2015 mit dem Gewinn von Einzel-Bronze bei den European Games in Baku auf sich aufmerksam und wird in der Weltrangliste derzeit auf Position 56 geführt. Zuvor hatte Grenzau bereits mit seiner Nummer drei Liang Qiu (21) verlängert und mit dem Japaner Kohei Sambe (18) vom TTC Ober-Erlenbach 1987 ein Toptalent verpflichten können.

Quelle: TTC Zugbrücke Grenzau