JÜLICH VERPFLICHTET KLEIN



Der TTC indeland Jülich hat via Facebook seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) bekanntgegeben. Von der Reserve des 1. FC Saarbrücken TT wechselt Nationalspieler Dennis Klein an die Rur, wo er einen Einjahresvertrag unterschreibt.

Dennis Klein

Ab Sommer für Jülich aktiv: Dennis Klein (Foto: ITTF)

Der Zweitliga-Aufsteiger TTC indeland Jülich rüstet sich für die Rückkehr in die Tischtennis Bundesliga (TTBL). Auf Facebook gab der langjährige Bundesligist am Donnerstagmittag seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison in Deutschlands höchster Spielklasse bekannt. So erhält Nachwuchsnationalspieler Dennis Klein in Jülich einen Einjahresvertrag. Mit der Reserve des 1. FC Saarbrücken TT hatte der 20-Jährige kürzlich die Zweitliga-Meisterschaft gefeiert, an der er mit einer Bilanz von 19:8 maßgeblichen Anteil hatte.

Klein, der beim Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) zum sogenannten Anschlusskader gehört, feierte seinen größten internationalen Erfolg 2015, als er das europäische Ranglistenturnier Europe Youth Top 10 für sich entscheiden konnte. Im vergangenen März gewann der gebürtige Ulmer an der Seite von Tomas Polansky zudem Bronze bei den U21-Europameisterschaften im weißrussischen Minsk. „Wir freuen uns, dass wir mit Dennis Klein einen talentierten und ambitionierten deutschen Spieler für die große Herausforderung TTBL in der kommenden Saison gefunden haben“, lässt Kleins neuer Verein auf Facebook verlauten. Erste TTBL-Erfahrung konnte Klein als Ersatzspieler in Saarbrückens 1. Mannschaft bereits in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 (je zwei Einsätze) sammeln.

Mit Kleins Verpflichtung nimmt Jülichs Kader nach der sportlichen Qualifikation für die TTBL langsam aber sicher Form an, nachdem die Mannschaft von Trainer Miroslav Broda am letzten Spieltag mit Aliaksandr Khanin, Brian Afanador und Tobias Rasmussen gleich drei Spieler offiziell verabschiedet hatte. Der Belgier Martin Allegro hingegen wird dem Kader weiterhin angehören.

Quelle: Facebookseite TTC indeland Jülich