KOREA OPEN: WM-TEST AM GELBEN MEER



Rund sechs Wochen vor der WM in Düsseldorf steht für die Stars der Tischtennis Bundesliga (TTBL) dieser Tage in Südkorea der letzte internationale Härtetest auf dem Programm. In Abwesenheit der chinesischen Athleten sind bei den Korea Open in Incheon gleich sechs TTBL-Akteure gesetzt. Am morgigen Donnerstag startet die Hauptrunde.

Simon Gauzy, Europe Top 16, Antibes, Saison 2016/17

Hinter Boll bester TTBL-Aktuer im Feld: Simon Gauzy (Foto: ITTF)

Noch ein letztes Mal vor den Weltmeisterschaften in Düsseldorf (29.05. bis 05.06.) kommt die internationale Tischtennis-Szene in diesen Tagen auf der ITTF World Tour zusammen. Im südkoreanischen Incheon haben mit der Qualifikation für das Hauptfeld am gestrigen Dienstag die Korea Open begonnen. Noch bis Sonntag geht es im fernen Asien um ein Gesamtpreisgeld von 155.000 US-Dollar.

Angeführt wird das Teilnehmerfeld der Herren in Abwesenheit der chinesischen Superstars um den Weltranglistenersten Ma Long vom Südkoreaner Jeong Youngsik. Auf Rang drei folgt mit Rekordeuropameister Timo Boll der erste Akteur der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Ebenfalls unter den 16 fürs Hauptfeld gesetzten Athleten sind Simon Gauzy (6.), Yuto Muramatsu (11.), Kristian Karlsson (14.), Ruwen Filus (15.) und Jonathan Groth (16.).

Ihren Platz im 32-köpfigen Hauptfeld erspielten sich darüber hinaus auch Patrick Franziska, Ricardo Walther, Benedikt Duda, Steffen Mengel, Hunor Szöcs, Ovidiu Ionescu und Masataka Morizono. Das vermeintlich schwerste Los dürfte Fulda Play-off-Held Filus erwischt haben. Der Abwehrspieler trifft am Donnerstag um 11.45 Uhr deutscher Zeit auf den Südkoreaner Jeong Sangeun, der bei den Asienmeisterschaften Ma Long aus dem Turnier warf. Auch Bergneustadts Duda steht gegen den Portugiesen Marcos Freitas (Freitag, 5.20 Uhr) vor einer hohen Hürde. Boll bekommt es in der 1. Runde mit Jeongs Landsmann Park Jeongwoo zu tun (Donnerstag, 11.45 Uhr). Zu zwei TTBL-internen Duellen kommt es zwischen Morizono und Gauzy sowie zwischen Karlsson und Ionescu.

TTBL-Doppel aussichtsreich

Masataka Morizono, Yuya Oshima, ITTF

Bilden das derzeit beste Doppel der Welt: Masataka Morizono und Yuya Oshima (Foto: ITTF)

In der Doppel-Konkurrenz dürfen sich gleich vier Duos mit TTBL-Beteiligung Chancen ausrechnen. Hinter den topgesetzten Japanern Morizono/Oshima, die bisher zwei von drei World-Tour-Turnieren gewinnen konnten, gehen die Europameister Franziska/Groth von Rang drei aus ins Rennen. Filus/Walther sowie Mattias und Kristian Karlsson folgen in der Setzungsliste auf Rang fünf und sieben. Die beiden Schweden hatten zuletzt bei den Qatar Open im Februar mit einem Erstrundenerfolg gegen Ma Long und Zhang Jike für Furore gesorgt. Filus und Walther konnten bei den Indien Open Silber gewinnen.

Alle Ansetzungen und Ergebnisse sowie einen Livestream finden Sie auf den Seiten des Weltverbands ITTF (engl.).

Beitragsbild oben: ITTF