MINHA HWANG KOMPLETTIERT DEN KADER DES ASV GRÜNWETTERSBACH



Der ASV Grünwettersbach hat den Nachfolger von Sathiyan Gnanasekaran gefunden: Minha Hwang wechselt ins Badische und wird somit in der kommenden Saison 2020/21 erstmals in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) zu sehen sein.

„Ich freue ich mich riesig, Minha in Karlsruhe zu haben. Ich bin mir sicher, dass wir viel Freude an ihm haben werden. Er macht unser Team noch variabler“, sagt Martin Werner, Manager des ASV Grünwettersbach, zur Verpflichtung von Minha Hwang, die der Klub am Sonntag bekannt gegeben hat. Der 21 Jahre alte Südkoreaner soll dem amtierenden Pokalsieger in einem Großteil der Spiele der Tischtennis Bundesliga (TTBL) zur Verfügung stehen und auch vor Ort am Karlsruhe Institut of Table Tennis (KITT) trainieren.

In der Weltrangliste steht Hwang derzeit auf dem 180. Platz. Seine mit Rang 129 bislang beste Platzierung datiert aus dem September 2019. Siege auf der World Tour holte der Linkshänder zuletzt unter anderem gegen Samuel Walker (4:0), Chien-An Chen (4:3) und Jakub Dyjas (4:3).

Beim ASV ersetzt Hwang den Inder Sathiyan Gnanasekaran, der den Verein nach zwei Jahren in Richtung Japan verlässt. Ebenfalls neu im Team ist Deni Kozul, der vom TTC indeland Jülich nach Grünwettersbach gewechselt ist. Komplettiert wird der Kader durch Wang Xi, Dang Qiu und Tobias Rasmussen. Die Personalplanungen des ASV für die kommende Saison 2020/21 sind damit abgeschlossen.

 

Beitragsbild oben: Minha Hwang (Foto: ITTF)