MÜHLHAUSEN SCHAFFT WENDE



Im letzten Pokal-Achtelfinale feiert der Post SV Mühlhausen gegen ASV Grünwettersbach seinen ersten Sieg in dieser Saison. Allerdings dauerte es dreieinhalb Stunden und bis zum entscheidenden fünften Spiel, ehe sich die Thüringer durchsetzten. Die Viertelfinalbegegnungen werden am 4. Oktober in Ulm ausgelost.

"Irgendwie war bis jetzt der Wurm drin. Heute haben wir endlich mal alle unsere Leistung gezeigt und viel Selbstvertrauen getankt", resümiert der Mühlhausener Neuzugang Daniel Habesohn. Mit seinem 3:2-Sieg gegen die Nr. 46 der Weltrangliste Masataka Morizono und gegen Alvaro Robles im entscheidenden fünften Spiel, war der Österreicher gestern Abend der Matchwinner. "Mühlhausen ist für mich die erste Station im Ausland. Ich habe mich jetzt eingewöhnt und die Nervosität abgelegt", so Habesohn.  Für das TTBL-Überraschungsteam aus Grünwettersbach punkteten Morizono und Samuel Walker, der für Dang Qiu ins Team kam. Für sie ist der Final Four-Traum geplatzt, während Mühlhausen weiter hoffen darf.

ndlich wieder Grund zum feiern: Ovidiu Ionescu und sein Team Mühlhausen (Foto: Habel)

Endlich wieder Grund zum Feiern: Ovidiu Ionescu und sein Team Mühlhausen. (Foto: Habel)


Das Spiel im Detail

Morizono, Masataka  -  Habesohn, Daniel         2:3 (5:11 11:9 8:11 11:9 8:11)
Robles, Alvaro  -  Ionescu, Ovidiu                        1:3 (7:11 7:11 11:9 12:14)
Walker, Samuel  -  Hielscher, Lars                      3:0 (11:7 11:8 11:7)
Morizono, Masataka  -  Ionescu, Ovidiu            3:2 (9:11 11:3 9:11 11:9 11:9)
Robles, Alvaro   -  Habesohn, Daniel                  1:3 (9:11 11:3 7:11 6:11)

Viertelfinal-Auslosung am 4. Oktober

Für die acht qualifizierten Teams ist es also nur noch ein Schritt bis zum Final Four am 15. Januar in der ratiopharm-Arena in Ulm. Am 4. Oktober werden im Rahmen einer Pressekonferenz dort auch die Viertelfinalpartien ausgelost. Aus der zweiten Liga hat nur Hilpoltstein den Sprung unter die besten acht geschafft. Folgende Mannschaften haben sich qualifiziert oder sind durch ein Freilos in das Viertelfinale gerutscht:

SV Werder Bremen
TTC Zugbrücke Grenzau
1.FC Saarbrücken TT
TV 1879 Hilpoltstein
Post SV Mühlhausen
TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell (Freilos)
Borussia Düsseldorf (Freilos)
TTC Schwalbe Bergneustadt (Freilos)

Tickets für das Final-Four sichern!

Bestellt werden können die Tickets entweder im Online-Shop, telefonisch unter 0180 – 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) oder bei einer der bundesweit über 2.800 Vorverkaufsstellen.

Hier können Sie bequem nach Vorverkaufsstellen in Ihrer Umgebung suchen. Weitere Informationen zum Liebherr Pokal-Finale sowie zu Preisen und Tickets finden Sie auf unserer Ticketseite.



ONLINE-TICKETSHOP

 

Headerbild: Braun