MÜHLHAUSEN LÄDT ZUM SPITZENSPIEL



Am 4. Spieltag der Tischtennis Bundesliga  (TTBL) empfängt der Tabellenzweite Post SV Mühlhausen Spitzenreiter Borussia Düsseldorf und setzt erneut auf den Mythos Kristanplatz. Der ASV Grünwettersbach will gegen den TSV Bad Königshofen endlich die ersten Punkte, Aufsteiger TTC indeland Jülich hat die TTF Liebherr Ochsenhausen zu Gast, die an diesem Wochenende erneut doppelt gefordert sind.

1. FC Saarbrücken TT – SV Werder Bremen

Die Saarländer aus der Landeshauptstadt sind nach den ersten beiden Spielen der Saison noch ohne Punkte – und stehen gegen Bremen erneut vor einer hohen Hürde. Immerhin sind Bastian Steger und Co. nach der Auftaktniederlage gegen Bad Königshofen mittlerweile voll auf Kurs und überzeugten am vergangenen Wochenende beim 3:1-Erfolg in Grünwettersbach. Saarbrückens junge Mannschaft hingegen kämpft noch mit Startproblemen: Positiv steht lediglich Patrick Franziska, Tomas Polansky fehlt verletzungsbedingt und Neuzugang Liao Cheng-Ting kam bisher noch gar nicht zum Einsatz.

TTBL-Spielprognosen
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 75,8 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 31,8 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (36,1 %)

TTC Zugbrücke Grenzau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Nach einem Sieg und zwei Niederlagen ziehen die Verantwortlichen im Westerwald eine gemischte Zwischenbilanz. Chancenlos war die Mannschaft von Trainer Dirk Wagner allerdings nur gegen Bergneustadt. „Da haben wir nicht das gezeigt, was uns vorher stark gemacht hat“, so der TTC-Vorsitzende Frank Knopf. Nun geht der Blick nach vorne: „Fulda ist für uns nach der Niederlage gegen Bergneustadt wieder ein völlig anderes Spiel. Wir freuen uns auf ein Heimspiel und auf ein völlig anderes Spielsystem. Und so schlecht sind unsere Jungs nicht gegen Abwehr“, weiß Wagner. Allerdings können auch die Osthessen mit breiter Brust nach Grenzau reisen. Immerhin gelang Ruwen Filus und Co. in Bad Königshofen ein überzeugender 3:0-Erfolg.

TTBL-Spielprognosen
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 14,4 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 26,8 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:3 (33,6 %)

ASV Grünwetterbach – TSV Bad Königshofen

Die hoffnungsvoll in die neue Saison gestarteten Karlsruher sind nach drei Spielen auf dem Boden der Tatsachen angekommen und warten weiter auf den ersten Sieg. „Wir hatten ein schweres Auftaktprogramm und stehen jetzt leider mit 0:6 Punkten da“, so Trainer Rade Markovic. „Daher müssen wir gegen Bad Königshofen eigentlich gewinnen.“ Besonders leicht dürfte dieses Unterfangen allerdings nicht werden. Denn die Gäste aus Unterfranken werden die klare Niederlage gegen Fulda nach dem grandiosen Saisonstart wohl als Ausrutscher werten und im Tischtenniszentrum des ASV wieder angreifen wollen.

TTBL-Spielprognosen
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 63,3 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 36,5 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (23,9 %)

Post SV Mühlhausen – Borussia Düsseldorf

Der 3:1-Erfolg der Thüringer gegen Ochsenhausen am vergangenen Wochenende hat auch den Rekordmeister beeindruckt. „Dieser Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten sagt schon alles und ist uns Warnung genug“, so Manager Andreas Preuß vor dem Spitzenspiel am Kristanplatz. Zittern muss der Rekordmeister allerdings wahrlich nicht – nicht nach diesem Saisonstart, der dank Neuzugang Omar Assar auch ohne Timo Boll gelang. „Nach dem vergangenen Wochenende ist mir nicht bange. Die Mannschaft ist in guter Form und wir freuen uns auf dieses Topspiel.“ Gegner Mühlhausen allerdings auch.

TTBL-Spielprognosen
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 3,6 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 10,8 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 0:3 (48,1 %)

TTC indeland Jülich – TTF Liebherr Ochsenhausen

Den Gästen aus Oberschwaben steht der nächste Doppel-Spieltag bevor. Denn vor dem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Jülich ist die Mannschaft von Trainer Dmitrij Mazunov am Freitagabend im Pokal-Achtelfinale gegen Fulda gefordert. Da ist die Aufgabe am Sonntag die vermeintlich leichtere. „Wir wissen, dass wir als Favoriten nach Jülich fahren, aber jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden“, sagt Mazunov. „Wir werden den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.“

TTBL-Spielprognosen
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 0,045 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 0,9 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 0:3 (89,7 %)

Alle Begegnungen des 4. Spieltags sehen Sie ab 15 Uhr wie gewohnt live, in HD und aus mehreren Kameraperspektiven im TTBL-TV und auf Tischtennis-Deutschland.TV.

Der 4. Spieltag in der Übersicht

Sonntag, 9. September 2018
1. FC Saarbrücken TT – SV Werder  Bremen
TTC Zugbrücke Grenzau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
ASV Grünwettersbach – TSV Bad Königshofen
Post SV Mühlhaussen  – Borussia Düsseldorf
TTC indeland Jülich – TTF Liebherr Ochsenhausen

Beitragsbild oben: Christian Habel