OCHSENHAUSEN EMPFÄNGT JÜLICH AM MITTWOCHABEND



Mit einer vorgezogenen Partie startet der 15. Spieltag am Mittwochabend: Ab 19 Uhr empfangen die TTF Liebherr Ochsenhausen den TTC indeland Jülich. Mit einem Sieg kann der Titelverteidiger in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) an Borussia Düsseldorf vorbeiziehen und zugleich die Verfolger auf Distanz halten.

Die Rollen sind relativ klar verteilt vor dem Auftaktspiel des 15. Spieltags, schließlich empfängt der Meister TTF Liebherr Ochsenhausen das Vorjahresschlusslicht TTC indeland Jülich. Und die Westschwaben sind gewillt, diese Rolle anzunehmen: „Wir sind in diesem Spiel natürlich die Favoriten und wollen dieser Rolle gerecht werden“, stellt TTF-Trainer Dmitrij Mazunov klar. Sein Team schließlich ist mit 20:8 Punkten auf bestem Kurs Richtung Play-offs und würde mit einem Sieg am Mittwoch den ersten Verfolger TTC Schwalbe Bergneustadt (18:10) zumindest vorerst auf vier Punkte distanzieren. Jülich hingegen steht mit 2:26 Punkten auf Platz elf.

Ganz so klar, wie es die Tabelle nahelegt, waren die jüngsten Ergebnisse beider Klubs allerdings nicht. Da wäre zum einen der Auftritt Ochsenhausens in Grenzau: Jakub Dyjas, Simon Gauzy und Stefan Fegerl mussten am Sonntag gegen das Schlusslicht jeweils einmal bis in den Entscheidungssatz gehen, ehe Gauzy mit seinem zweiten Sieg den 3:1-Erfolg klarmachte. Und da wäre zum anderen Jülichs 2:3-Niederlage am Montag gegen Bergneustadt, bei der Robin Devos und Ewout Oostwouder starke Auftritte hinlegten. „Nach dem schweren Spiel gegen Grenzau müssen wir nun unsere Kräfte nochmals bündeln und am Mittwoch gegen Jülich den nächsten Heimsieg einfahren“, fordert Mazunov, wohlwissend, dass der TTC indeland keineswegs auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

TTBL-Spielprognosen*

Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 99,9 %

Wahrscheinlichkeit Doppel: 1,5 %

Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:0 (84,2 %)

© Tim Scheffczyk, M. Sc. VWL (Data Analyst)

 

Alle Partien des 15. Spieltags sehen Sie wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV und auf Tischtennis-Deutschland.TV.

* Weitere Informationen zu den dargestellten Werten finden Sie hier.

 

Der 15. Spieltag in der Übersicht

Mittwoch, 18. Dezember, 19 Uhr

TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC indeland Jülich

Freitag, 20. Dezember, 19 Uhr

1. FC Saarbrücken TT – TTC Neu-Ulm

Post SV Mühlhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Borussia Düsseldorf – TTC Zugbrücke Grenzau

TTC Schwalbe Bergneustadt – ASV Grünwettersbach

TSV Bad Königshofen – SV Werder Bremen

 

Jetzt Tickets sichern für das Liebherr Pokal-Finale 2019/20

Wer die Stars der Tischtennis Bundesliga (TTBL) live erleben möchte, der hat am 4. Januar 2020 die Chance dazu. Dann steigt in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm das Liebherr Pokal-Finale 2019/20 – spannend und kompakt mit Halbfinals und Finale an einem Tag. Erleben Sie hautnah, wie die TTF Liebherr Ochsenhausen, Borussia Düsseldorf, der 1. FC Saarbrücken TT und der ASV Grünwettersbach um den ersten Titel der Saison kämpfen. Tickets sind ab sofort erhältlich – und noch bis Heiligabend erhalten Sie 20 Prozent Rabatt. Einfach bei der Bestellung den Promo-Code Weihnachtsmann eingeben, und schon sind Sie dabei! Für Gruppen und Vereine gibt es zudem das beliebte Gruppenticket, Familien profitieren vom Familienticket.

Bestellen Sie Ihr Ticket einfach und unkompliziert über das Internet. Mit [email protected] können Sie sich Ihre Karten direkt zu Hause ausdrucken.

TICKETSHOP

Oder einfach per Telefon bestellen und sich die Karten nach Hause liefern lassen.

0180 60 50 400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

 

Beitragsbild oben: Jakub Dyjas (Foto: Nicolai Schaal)