POKAL: ACHTELFINALISTEN ERMITTELT



Am vergangenen Samstag und Sonntag spielten insgesamt 16 Vereine der 2. und 3. Bundesliga in der Pokalvorrunde die noch fehlenden vier Achtelfinalisten unter sich aus. Neben drei Altbekannten zog auch ein Drittligisten in die K.-o.-Runde des Deutschen Tischtennis-Pokals ein.

Das war knapp: Mit einem hauchdünnen Rückstand von einem verlorenen Einzel mehr musste in der Vorrundengruppe 2 am Sonntagnachmittag Gastgeber TTC OE Bad Homburg überraschend einem Drittligisten den Vortritt lassen. Gruppensieger wurde mit zwei Siegen und einer Niederlage der TuS Celle, der damit als einziger Vertreter der beiden 3. Bundesligen ins Achtelfinale um den Deutschen Tischtennis-Pokal einzog. Gegner dort ist der ehemalige Bundesligist TTC Shakehands Frickenhausen, der sich bereits am Samstag souverän in Gruppe 4 durchsetzen konnte.

Ebenfalls ohne Niederlage blieb der TTC indeland Jülich, der in Gruppe 1 gegen Dortmund, Velbert und Schwarzenbek die Oberhand behielt. Entsprechend zufrieden war Miroslav Broda, Trainer des langjährigen Bundesligisten: „Das war eine tolle Mannschaftsleistung, jeder hat zum Erfolg beigetragen und die Jungs passen gut zusammen.“ Im Vorjahr hatte Jülich dem BVB aus Dortmund noch den Vortritt lassen müssen, dieses Mal verwies die Mannschaft um den Belgier Martin Allegro die Borussia auf Rang zwei. Jülichs Gegner in der Runde der besten 16 ist der Post SV Mühlhausen.

TTBL-Sozialprojekt

Steht mit Hilpoltstein erneut in der K.-o.-Runde: Nico Christ (Foto: BeLa Sportfoto)

Vierter im Bunde ist der TV 1879 Hilpoltstein, der in der Vorsaison sensationell bis ins Final Four vorgedrungen war. Das Team um Alexander Flemming (Beitragsbild oben) verwies in Gruppe 3 die Mannschaften aus Saarbrücken, Passau und Neckarsulm auf die Plätze und trifft nun auf den TTBL-Aufsteiger Bad Königshofen.

Die Achtelfinals im Überblick

TTC Zugbrücke Grenzau – TTF Liebherr Ochsenhausen (29.08.2017, 19 Uhr)
SV Werder Bremen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell (29.09.2017, 19 Uhr)
TTC Schwalbe Bergneustadt – ASV Grünwettersbach (29.09.2017, 19.30 Uhr)
TuS Celle – TTC Shakehands Frickenhausen (noch nicht terminiert)
TV 1879 Hilpoltstein – TSV Bad Königshofen (noch nicht terminiert)
TTC indeland Jülich – Post SV Mühlhausen (noch nicht terminiert)

Freilose: Borussia Düsseldorf, 1. FC Saarbrücken TT

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto