PRESSESCHAU: „TISCHTENNISGOTT KEIN BADENER“



Zum wiederholten Mal verlor der ASV Grünwettersbach am Sonntag mit 2:3, Borussia Düsseldorf hingegen pirscht sich wieder an die Play-off-Plätze heran. Wir haben nach dem 12. Spieltag wie gewohnt einen Blick in die Presse- und Medienlandschaft geworfen.

Rhein-Zeitung: „Grenzau erfüllt Pflichtaufgabe gegen TTC Jülich“

Pflichtaufgabe souverän gelöst: Der TTC Zugbrücke Grenzau hat das Heimspiel gegen den TTC indeland Jülich mit 3:0 gewonnen. Die Westerwälder klettern mit dem zweiten Sieg in Serie in der Tischtennis-Bundesliga auf den sechsten Tabellenplatz. Die Gäste waren jedoch ersatzgeschwächt in der Zugbrückenhalle angetreten. Zum Beitrag

Abseits-ka: „Der Tischtennisgott ist kein Badener!“

Womit hat der ASV das verdient? Als der phänomenal auftrumpfende Ricardo Walther beim Spielstand von 2:1 nach Weltklasseballwechseln gegen Jakub Dyjas im Entscheidungssatz mit 5:1 in Front lag und die Halle kochte, war alles angerichtet für eine weitere Tischtennissensation. Doch die tapferen Schwaben gaben nie auf und konnten ein schon verloren geglaubtes Spiel noch drehen. Wie in der Vorrunde musste der ASV, bei dem Ric Walther und Dang Qiu an ihrer Leistungsgrenze spielten nach einer 2:0 Führung am Ende dem Tabellenführer zum Sieg gratulieren. Zum Beitrag

Schwäbische Zeitung: „TTF gewinnen in Grünwettersbach“

Die TTF Liebherr Ochsenhausen haben in der Tischtennis-Bundesliga beim ASV Grünwettersbach mit 3:2 gewonnen. Und das, obwohl die Sache zur Pause noch völlig anders aussah. Zum Beitrag

Osthessen News: „Klare Sache: Maberzell verliert gegen Superstar Timo Boll und Düsseldorf“

Klare Heimpleite für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: Der heimische Tischtennis-Bundesligist unterlag am Sonntagnachmittag dem Serienmeister Borussia Düsseldorf mit 0:3 und kassierte die siebte Niederlage der Saison. Die Play-Offs scheinen uneinholbar entfernt. Den Osthessen droht erstmals seit fünf Jahren das Aus in der Hauptrunde. Zum Beitrag

Osthessen-Zeitung: „Boll und Co. eine Nummer zu groß“

Vierte Heimniederlage in Folge für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell in der Tischtennis-Bundesliga: Gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit Superstar Timo Boll, der sein zweites Saisonspiel absolvierte, mussten die Domstädter vor 720 Zuschauern in der Wilmingtonhalle eine 0:3-Pleite einstecken. Die Play-off-Chancen für die Maberzeller sind damit gegen Null gesunken. Zum Beitrag

Westdeutsche Zeitung: „Borussia bleibt an den Play-off-Plätzen dran“

Düsseldorf Nach der ersten Niederlage in der Champions League zeigt der Tischtennis-Rekordmeister die richtige Reaktion und gewinnt in der Bundesliga 3:0 beim TTC Fulda. Zum Beitrag

RP online: „Borussia schafft die Trendwende“

Zwei Tage nach der Pleite in der Champions League gewinnt der Tischtennis-Meister in der Bundesliga das wichtige Spiel bei Fulda-Maberzell 3:0. Zum Beitrag

BR24: „Bad Königshofen bezwingt Werder Bremen“

Im Heimspiel gegen Düsseldorf blieb dem TSV Bad Königshofen das Happy End kürzlich verwehrt. Gegen Bremen hatte der Tischtennis-Bundesligist aus dem Grabfeld nun das glückliche Ende für sich: In einer spannenden Begegnung gewann der TSV mit 3 zu 1. Zum Beitrag