SAARBRÜCKEN TESTET GEGEN FRANKREICH



In einem Benefizspiel gegen die französische Nationalmannschaft um Einzel-Europameister Emmanuel Lebesson testet der 1. FC Saarbrücken TT am kommenden Samstag seine Form für die neue Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Das Ergebnis sei zweitrangig, im Vordergrund stehe die Präsentation der Neuzugänge sowie der gute Zweck, heißt es aus dem Saarland.

Emmanuel Lebesson

Zur Vorbereitung in Saarbrücken: Emmanuel Lebesson (Foto: ITTF)

Der Saisonstart der Tischtennis Bundesliga (TTBL) rückt näher, die Teams stecken mitten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit im deutschen Oberhaus. Der 1. FC Saarbrücken TT, am 1. Spieltag (17. bis 19. August) noch nicht gefordert, probt am kommenden Samstag bereits den Ernstfall und trifft im Benefizspiel zugunsten des Kinder-Hospizdiensts Saar in der Hermann-Neuberger-Sportschule auf Frankreich um Einzel-Europameister Emmanuel Lebesson, derzeit die Nummer 37 der Welt.

„Die französische Nationalmannschaft ist derzeit ohnehin für einen Lehrgang in Saarbrücken und macht sich hier vom 2. bis 12. August fit für die neue Saison. Daher hat sich diese Begegnung angeboten“, erläutert Organisationsleiter Nicolas Barrois die Hintergründe. Die Idee, das Testspiel zu einer Benefizveranstaltung zu machen sei erst im Nachhinein entstanden. „Eines unserer Vorstandsmitglieder hat Kontakte zum Kinderhospizdienst, der von unserer Idee sehr angetan war“, so Barrois.

Gespielt wird am Samstag nicht im neuen TTBL-System, sondern an zwei Tischen mit insgesamt sechs Einzeln und drei Doppeln, jeweils auf zwei Gewinnsätze. Alle Paarungen werden ausgespielt, einen vorzeitigen Sieger gibt es somit nicht. „Sowohl wir als auch Frankreich wollte gerade im Hinblick auf mögliche Doppel-Kombinationen so viel wie möglich ausprobieren, weshalb wir uns auf dieses System geeinigt haben“, erklärt Barrois. „Das Ergebnis ist ohnehin zweitrangig. Uns geht es um den guten Zweck und natürlich darum, dem Publikum unsere Neuzugänge zu präsentieren.“

Liao gegen Lebesson gefordert

So schlagen am Samstag erstmals die beiden Neuverpflichtungen Darko Jorgic und Liao Cheng-Ting für Saarbrücken auf. Letzterer eröffnet die Begegnung im Doppel an der Seite von Patrick Franziska und trifft im weiteren Verlauf der Partie dann auf Lebesson. „Der Einzel-Europameister von 2016 wird für Liao ein guter Gradmesser sein“, ist sich Barrois sicher. Verzichten muss Trainer Slobodan Grujic auf den Tschechen Tomas Polansky, der nach einer Schulter-Operation voraussichtlich bis Oktober ausfallen wird. Ergänzt wird das TTBL-Trio am Samstag von Patryk Zatowka, Tobias Rasmussen und Andrey Semenov aus der 2. Mannschaft.

Neben einer Spendenbox und einem Infostand des Kinderhospizdiensts Saar sowie einer Autogrammstunde wird es auch eine Tombola geben, die mit tollen Preisen aufwartet. So gibt es neben Freikarten für die neue Saison unter anderem Trainingseinheiten mit den FCS-Profis zu gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Saarbrückens Härtetest gegen Frankreich sehen Sie am Samstag ab 17 Uhr live, in HD und aus zwei Kameraperspektiven im TTBL-TV und auf Sportdeutschland.TV (Tisch 1).

Geplante Aufstellung

1. FC Saarbrücken TT – Frankreich
Patrick Franziska/Liao Cheng-Ting – Emmanuel Lebesson/Tristan Flore (Tisch 1)
Darko Jorgic/Tobias Rasmussen – Andrea Landrieu/Romain Lorentz (Tisch 2)
Liao Cheng-Ting – Emmanuel Lebesson (Tisch 1)
Patryk Zatowka – Tristan Flore (Tisch 2)
(Pause)
Darko Jorgic – Can Akkuzu (Tisch 1)
Tobias Rasmussen – Andrea Landrieu (Tisch 2)
(Pause)
Patrick Franziska – Quentin Robinot (Tisch 1)
Andrey Semenov – Romain Lorentz (Tisch 2)
Patrick Franziska/Tobias Rasmussen – Emmanuel Lebesson/Tristan Flore (Tisch 1)

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto