SAARBRÜCKEN VERPASST ETTU-CUP-SIEG



Das erhoffte kleine Wunder ist ausgeblieben: Der 1. FC Saarbrücken TT konnte zwar das Rückspiel im Finale des ETTU-Cups mit 3:1 gegen G.V. Hennebont T.T. gewinnen und die Hinspiel-Niederlage (1:3) damit egalisieren, weist aber nach beiden Partien das schlechtere Satzverhältnis (16:19) auf. 

Saarbrückens Coach Slobodan Grujic wählte nach dem 1:3 in der Bretagne vor acht Tagen eine offensive Aufstellung mit Patrick Franziska an Position zwei, um auf einen 3:0-Erfolg zu spekulieren. Doch die Hausherren erhielten vor 600 Zuschauern in der Joachim Deckarm Halle direkt einen Dämpfer, als Darko Jorgic das Auftakteinzel gegen Fan Sheng Peng, den der Slowene im Hinspiel noch bezwungen hatte, mit 0:3 verlor. Ärgerlich war insbesondere der erste Satz, den Jorgic gegen den Penholder-Spieler in der Verlängerung abgab. Damit war bereits eine Vorentscheidung zu Gunsten der Franzosen gefallen. 

Patrick Franziska, dessen Zehen-Verletzung mittlerweile weitgehend auskuriert ist, rang im Anschluss Hennebonts Topspieler Liam Pitchford in fünf Sätzen nieder und nährte zumindest die theoretische Hoffnung auf den zweiten Saarbrücker ETTU-Cup-Erfolg nach 2014. Doch schon mit dem Verlust des ersten Satzes von Tomas Polansky (gegen Cedric Nuytinck) war das Spiel entschieden und die Gäste-Fans konnten feiern. Polansky erspielte sich noch einen achtbaren 3:1-Erfolg, und Darko Jorgic machte durch ein 3:2 über Pitchford zumindest den Heimerfolg für die Saarländer perfekt. Jorgic hatte im Hinspiel 2:0 geführt und verloren, diesmal war es genau andersherum, wobei der Engländer gerade gegen Ende der Partie - im Wissen des sicheren Cup-Erfolges - die Zügel etwas schleifen ließ. Beide Akteure spielten auch einige Bälle für die Galerie. 

Gegenüber dem Saarländischen Rundfunk (SR) sagte ein enttäuschter Patrick Franziska: "Wiir waren realistisch genug, dass es heute sehr schwer wird." Jetzt gelte die volle Konzentration der Deutschen Meisterschaft mit dem TTBL-Finale am 25. Mai gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen. Einen ausführlichen Bericht zum ETTU-Cup-Finale gibt es am Sonntag, 12. Mai, um 18.45 Uhr in der sportarena im SR Fernsehen zu sehen.

Das Finale im ETTU-Cup in der Übersicht

1. FC Saarbrücken TT – G.V. Hennebont T.T. 3:1 (9:8 Sätze)
Darko Jorgic – Fan Sheng Peng 0:3 (11:13, 6:11, 9:11)
Patrick Franziska  – Liam Pitchford 3:2 (11:7, 5:11, 10:12, 13:11, 11:9)
Tomas Polansky – Cedric Nuytinck 3:1 (9:11, 11:9, 11:7, 11:7)
Darko Jorgic – Liam Pitchford 3:2 (9:11, 6:11, 11:9, 11:6, 11:4) 

Hinspiel: G.V. Hennebont T.T. – 1. FC Saarbrücken TT 3:1 (11:7 Sätze)
Liam Pitchford – Cheng-Ting Liao 3:1 (8:11, 11:7, 11:8, 11:4)
Fan Sheng Peng – Darko Jorgic 2:3 (11:8, 9:11, 11:8, 2:11, 5:11)
Cedric Nuytinck – Patrick Franziska 3:1 (11:5, 13:11, 8:11, 11:2)
Liam Pitchford – Darko Jorgic 3:2 (7:11, 2:11, 11:7, 11:9, 11:7)

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto