SALIFOU SCHLIEßT SICH DEM TSV BAD KÖNIGSHOFEN AN



Der TSV Bad Königshofen hat den Nachfolger von Mizuki Oikawa gefunden: Abdel-Kader Salifou wechselt vom TTC Neu-Ulm nach Unterfranken und geht folglich in seine zweite Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL).

Der Abgang von Mizuki Oikawa Anfang April hatte überraschend für personellen Handlungsbedarf beim TSV Bad Königshofen gesorgt. Seit Mittwochabend ist nun bekannt, wer den Japaner ersetzt: Abdel-Kader Salifou schließt sich dem Team um Bastian Steger an. Der 30 Jahre alte Franzose kommt vom TTC Neu-Ulm ins Grabfeld. „Er passt gut zu Bad Königshofen“, sagte sein künftiger Mitspieler Steger der Mainpost. „Er ist ein Kämpfertyp mit toller Einstellung, der nie einen Satz verloren gibt. Das wird unseren Zuschauern gefallen, zumal er eine sehr attraktive Spielweise hat und eine extrem starke Vorhand.“ Neben Salifou und Steger werden in der kommenden Saison auch Kilian Ort und Filip Zeljko für den TSV spielen.

In der Weltrangliste steht Salifou zwar nur auf dem 179. Platz, in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) hat der Franzose in der aktuellen Saison aber seine Klasse nachgewiesen. Zu spüren bekommen hat diese unter anderem Steger, der sich im Dezember mit 2:3 gegen Salifou hatte geschlagen geben müssen. Weitere Siege holte der 30-Jährige unter anderem gegen Hugo Calderano (3:0) und Mattias Falck (3:2, 3:2). Seine Premierensaison hat der 30-Jährige mit einer 6:11-Einzelbilanz abgeschlossen. Im Doppel  verbuchte er eine 3:2-Bilanz mit Gustavo Tsuboi sowie jeweils 0:1 mit Viktor Brodd und Kay Stumper.

Salifou vs. Steger – Der beste Ballwechsel des 16. Spieltags

Beitragsbild oben: Abdel-Kader Salifou (Foto: BeLa Sportfoto)