TTCLM: BORUSSIA DÜSSELDORF STARTET MIT KLAREM SIEG



Borussia Düsseldorf hat die Mission Titelverteidigung in der Champions League (TTCLM) mit einem klaren Sieg begonnen. Der Rekordmeister der Tischtennis Bundesliga (TTBL) holte am Mittwochabend ein 3:0 gegen Asisa Borges Vall.

Platz eins hat sich Borussia Düsseldorf in Gruppe A der Champions League (TTCLM) vorgenommen, und die erste Hürde auf dem Weg dorthin hat der Titelverteidiger am Mittwoch souverän genommen. Zum Auftakt in das Heimturnier gab es einen 3:0-Erfolg gegen Asisa Borges Vall. Anton Källberg, Timo Boll und Dang Qiu sorgten für den gelungenen Auftakt. „Das war ein guter Start in das Turnier“, sagte Borussia-Trainer Danny Heister. „Borges war ein Gegner, der uns nicht sonderlich gefordert hat. Die Jungs sind ihre Matches seriös angegangen und haben alle verdient gewonnen. Ich bin sicher, dass wir in den nächsten beiden Spielen mehr gefordert werden.“

Zunächst war es allerdings gar nicht gut losgegangen. Marc Duran spielte gegen Anton Källberg unbekümmert auf und war im ersten Satz der spielbestimmende Akteur, den er sich mit 11:8 holte. Doch mehr wollte ihm der Schwede nicht zugestehen, zog das Tempo an und setzte sich schließlich mit 3:1 durch. Timo Boll baute in der Folge mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg über Viktor Brodd die Führung auf 2:0 aus, die Dang Qiu mit einem ebenso souveränen Triumph über Joan Masip nach nur 75 Minuten Spieldauer zum 3:0-Auftaktsieg veredelte. „Ich bin zufrieden mit meinem Spiel und hatte das Gefühl, die gesamte Zeit über die Kontrolle zu haben“, sagte Qiu. „Nach meiner ersten Niederlage im Borussia-Trikot am letzten Sonntag gegen Bergneustadt war es für mich wichtig, heute wieder mit einem positiven Erlebnis raus zu gehen. Der Auftakt ist geglückt, jetzt wollen wir morgen nachlegen.“

Im zweiten Gruppenspiel trifft Borussia Düsseldorf am Donnerstag ab 19 Uhr auf den Sporting Clube De Portugal. Tickets für die Partie gibt es auf den gewohnten Kanälen sowie an der Tageskasse. Den Livestream sowie alle Ergebnisse und Tabellenstände finden Sie auf der Veranstaltungs-Website der ETTU.

Die Gruppenphase in der Übersicht

Gruppe A

Asisa Borges Vall – Borussia Düsseldorf 0:3
Marc Duran – Anton Källberg 1:3 (11:8, 6:11, 5:11, 7:11)
Viktor Brodd – Timo Boll 0:3 (5:11, 6:11, 9:11)
Joan Masip – Dang Qiu 0:3 (3:11, 8:11, 8:11)

SPG Felbermayr Wels – Sporting Clube De Portugal 3:2
Donnerstag, 4. November, 14.30 Uhr: Asisa Borges Vall – SPG Felbermayr Wels
Donnerstag, 4. November, 19 Uhr: Borussia Düsseldorf – Sporting Clube De Portugal
Freitag, 5. November, 14.30 Uhr: Sporting Clube De Portugal – Asisa Borges Vall
Freitag, 5. November, 19 Uhr: Borussia Düsseldorf – SPG Felbermayr Wels

Gruppe B

Donnerstag, 4. November, 10 Uhr: Top Spin Messina Fontalba – GV Hennebont TT
Donnerstag, 4. November, 15 Uhr: Solex-Consult Wiener Neustadt – TTSC UMMC-ELEM
Freitag, 5. November, 10 Uhr: Solex-Consult Wiener Neustadt – Top Spin Messina Fontalba
Freitag, 5. November, 15 Uhr: TTSC UMMC-ELEM – GV Hennebont TT
Samstag, 6. November, 10 Uhr: GV Hennebont TT – Solex-Consult Wiener Neustadt
Samstag, 6. November, 15 Uhr: TTSC UMMC-ELEM – Top Spin Messina Fontalba

Gruppe C

Freitag, 5. November, 16 Uhr: AS Pontoise Cergy – Roskilde Bordtennis BTK61
Freitag, 5. November, 20 Uhr: KS Dekorglass Dzialdowo – 1. FC Saarbrücken TT
Samstag, 6. November, 14.30 Uhr: KS Dekorglass Dzialdowo – AS Pontoise Cergy
Samstag, 6. November, 19 Uhr: 1. FC Saarbrücken TT – Roskilde Bordtennis BTK61
Sonntag, 7. November, 12.30 Uhr: Roskilde Bordtennis BTK61 – KS Dekorglass Dzialdowo
Sonntag, 7. November, 16 Uhr: 1. FC Saarbrücken TT – AS Pontoise Cergy

Gruppe D

Freitag, 5. November, 12 Uhr: TTC Neu-Ulm – Fakel Gazprom Orenburg
Freitag, 5. November, 18 Uhr: SF SKK El Nino Praha – KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki
Samstag, 6. November, 13 Uhr: Fakel Gazprom Orenburg – KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki
Samstag, 6. November, 18 Uhr: TTC Neu-Ulm – SF SKK El Nino Praha
Sonntag, 7. November, 12 Uhr: KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki – TTC Neu-Ulm
Sonntag, 7. November, 17 Uhr: Fakel Gazprom Orenburg – SF SKK El Nino Praha

Beitragsbild oben: Dang Qiu (Foto: Jörg Fuhrmann)