ZWEITES PLAY-OFF-DUELL: DÜSSELDORF WILL INS FINALE, GRÜNWETTERSBACH INS DRITTE SPIEL



Nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel fehlt Borussia Düsseldorf noch ein Sieg zum Erreichen des Finals der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Am Samstag kommt es zum zweiten Play-off-Duell mit dem ASV Grünwettersbach. Die Badener wollen mit einem Sieg das dritte Match erzwingen.

Deni Kozul

Deni Kozul kämpfte sich gegen Kristian Karlsson in den Entscheidungssatz, unterlag schließlich aber knapp mit 2:3. (Foto: BeLa Sportfoto)

Ganz so deutlich war der Erfolg dann doch nicht: Zwar mit 3:0, aber eben auch zweimal erst im Entscheidungssatz hatte sich Borussia Düsseldorf am vergangenen Sonntag im ersten Halbfinal-Duell mit dem ASV Grünwettersbach durchgesetzt. Grund zu Überschwang verspürt der Rekordmeister der Tischtennis Bundesliga (TTBL) daher nicht vor der zweiten und möglicherweise entscheidenden Begegnung am morgigen Samstag (ab 19 Uhr). „Das 3:0 täuscht über den wirklichen Spielverlauf hinweg“, stellt Borussia-Manager Andreas Preuß klar. Zwar hatte Timo Boll sein Duell mit Wang Xi deutlich mit 3:0 gewonnen, Anton Källberg gegen Dang Qiu und Kristian Karlsson gegen Deni Kozul mussten aber jeweils über die volle Distanz gehen und benötigten jeweils auch etwas Glück für ihre 3:2-Siege.

Der Grundstein für das Erreichen des Liebherr TTBL-Finals aber ist natürlich trotzdem gelegt. Nur ein Sieg fehlt dem Rekordmeister dafür noch, gar nur zwei Siege sind es bis zum Triple. „Grünwettersbach bleibt für uns gefährlich. Es gibt kein sicheres Spiel für uns“, stellt Boll beharrlich fest. Denn der ASV wird alles geben, um das dritte Spiel zu erzwingen. Dass die Badener dem Druck in K.o.-Spielen gewachsen sind, haben sie in den vergangenen Jahren schließlich immer wieder bewiesen – und beim 3:2 im Pokal-Viertelfinale 2018/19 auch schon gegen Düsseldorf. Die Höhe des Ergebnisses spielt am Samstag übrigens keine Rolle: Bei einem Borussia-Sieg steht der Rekordmeister im Finale, bei einem Erfolg Grünwettersbachs käme es zum dritten Duell.

Die Partie zwischen Borussia Düsseldorf und dem ASV Grünwettersbach sehen Sie am morgigen Samstag ab 19 Uhr live und in HD im TTBL-TV. Das dritte Duell findet, falls notwendig, am Sonntag, 11. April, statt. Im anderen Halbfinale treffen der 1. FC Saarbrücken TT und die TTF Liebherr Ochsenhausen aufeinander, die erste Partie ist für Donnerstag, 8. April, terminiert.

Prognose:*
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 92,4 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 16,3 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (42,9 %)

Die Play-offs in der Übersicht

ASV Grünwettersbach – Borussia Düsseldorf 0:3
Wang Xi – Timo Boll 0:3 (6:11, 5:11, 8:11)
Dang Qiu – Anton Källberg 2:3 (11:9, 8:11, 7:11, 11:5, 9:11)
Deni Kozul – Kristian Karlsson 2:3 (8:11, 5:11, 11:9, 11:8, 13:15)

Samstag, 3. April, 19 Uhr
Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach

Donnerstag, 8. April, 19 Uhr
1. FC Saarbrücken TT – TTF Liebherr Ochsenhausen

Samstag, 10. April, 19 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen – 1. FC Saarbrücken TT

ggf. Sonntag, 11. April, 15 Uhr
Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach

ggf. Montag, 12. April, 19 Uhr
1. FC Saarbrücken TT – TTF Liebherr Ochsenhausen

* Weitere Informationen zu den von Data Analyst Tim Scheffczyk (M. Sc. VWL) ermittelten Werten finden Sie hier

Beitragsbild oben: Anton Källberg von Borussia Düsseldorf (Foto: BeLa Sportfoto)