TISCHTENNIS TRIFFT FUßBALL: POKALFIEBER IN ULM



In der Halbzeitpause des DFB-Pokalspiels zwischen dem SSV Ulm und Fortuna Düsseldorf machten TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle und Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch am gestrigen Dienstagabend Lust auf einen anderen Pokal-Wettbewerb – nämlich den im Tischtennis, der als Final-Four-Turnier am 5. Januar 2019 in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm stattfindet.

Czisch, Stehle

Gunter Czisch und Nico Stehle mit dem Objekt der Begierde (Foto: BeLa Sportfoto)

Plötzlich stand gestern Abend eine glänzende Trophäe im Mittelpunkt, die auf dem grünen Rasen des Ulmer Donaustadions eigentlich nichts zu suchen hat. Den Grund dafür nannte Nico Stehle, der sich mit Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch in der Halbzeitpause des DFB-Pokalspiels zwischen dem SSV Ulm und Fortuna Düsseldorf im Innenraum eingefunden hatte, umgehend. „Heute geht es hier im Stadion um den Fußball-Pokal, am 5. Januar dann in der ratiopharm arena um den Tischtennis-Pokal – wir dachten, das passt ganz gut“, erklärte der Geschäftsführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL) den 17.000 Zuschauern.

Es passte. Erstens, weil im Januar mit den Titelverteidigern der Borussia um Topstar Timo Boll erneut eine Düsseldorfer Mannschaft in Ulm zu Gast sein könnte, und zweitens mit den TTF Liebherr Ochsenhausen auch ein Verein aus der Region mitmischen will. „Wir freuen uns auf ein tolles Final Four mit den vier besten Mannschaften, die uns Tischtennis auf Topniveau zeigen werden. Und vielleicht kommt es ja zum Endspiel zwischen Düsseldorf und Ochsenhausen, das für viele sicher das Traumfinale ist“, so Stehle weiter.

Darauf hofft auch OB Czisch, der eine Menge für Tischtennis übrig hat, wie er gestern noch einmal betonte. „Wenn man wie in der ratiopharm arena so nah am Geschehen sitzt, ist es einfach faszinierend zu sehen mit welcher Konzentration und Geschwindigkeit Tischtennis auf Weltklasse-Niveau stattfindet.“ Seine Affinität zum kleinen Plastikball wird Czisch auch in diesem Jahr wieder mit seinem Neu-Ulmer Amtskollegen Gerold Noerenberg unter Beweis stellen und am 12. November im traditionellen Prominenten-Doppel antreten. „Dann spielen mein Kollege und ich uns schon einmal warm für Weltklasse-Tischtennis in Ulm/Neu-Ulm.“

Ticket-Sonderaktion

Anlässlich des DFB-Pokalspiels im Stadion angekündigt und noch bis zum 11. November auch für alle anderen gültig: Sparen Sie mit dem Promo-Code Pokal 20 % auf Tickets für das Liebherr Pokal-Finale 2018/19 am 5. Januar 2019, einzulösen im Online-Ticketshop.

TICKETSHOP

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto