TTBL-FINALE: BOLL UND BOBIC IM DUELL



In der Commerzbank-Arena Frankfurt sprachen Rekordeuropameister Timo Boll und Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic am Mittwochmittag über das Liebherr TTBL-Finale in der Fraport Arena Frankfurt und weitere Sporthighlights der nächsten Wochen – und duellierten sich anschließend am kleinen Tischtennistisch.

Timo Boll, Borussia Düsseldorf, Eintracht Frankfurt, Commerzbank-Arena

Auch am Midi-Tisch voll bei der Sache: Timo Boll (Foto: Eintracht Frankfurt)

Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Tischtennis und Fußball, die Stadt Frankfurt als Sportstadt und natürlich das Liebherr TTBL-Finale 2017 am 10. Juni in der Fraport Arena Frankfurt – das waren die Themen der Presserunde in der Frankfurter Commerzbank-Arena am Mittwochmittag. Im Mittelpunkt standen Tischtennis-Rekordeuropameister und Düsseldorfs Nummer eins Timo Boll sowie Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic.

Bobic, der wie zahlreiche Eintracht-Profis auch hin und wieder selbst zum Schläger greift, betonte die sportliche Vielfalt der Mainmetropole. „Im Eishockey haben wir die Löwen Frankfurt – dieses Jahr Meister der DEL2 –, ich war oft bei Spielen der Basketballer von den Fraport Skyliners, um den Main herum gibt es enorm viele Laufevents, es gibt den City-Triathlon und natürlich Tischtennis“, so Bobic. „Da ist es besonders toll, dass Frankfurt für das Play-off-Finale der Tischtennis Bundesliga mittlerweile so etwas wie Wembley oder Berlin im Fußball geworden ist.“

Timo Boll, als gebürtiger Hesse schon rein geografisch mit der Eintracht verbunden, stehen spannende Wochen bevor – als großer Fußballfan zunächst beim DFB-Pokalfinale am 27. Mai zwischen der Eintracht und Borussia Dortmund: „Meine Sympathien für beide Vereine sind sicher kein Geheimnis. Ich glaube aber, die Eintracht hat es fast ein bisschen nötiger, noch mal einen großen Erfolg einzufahren. Spannend wird es allemal. Auch wenn mein Fokus dann sicherlich woanders liegen wird."

Boll: „Wird ein heißes Spiel“

Kurz darauf wird es für Boll nämlich bei den Liebherr Weltmeisterschaften in Düsseldorf ernst (29. Mai bis 5. Juni). Eine Woche später dann im Liebherr TTBL-Finale 2017 gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. „Ich als Hesse für Rekordmeister Düsseldorf in Frankfurt gegen einen hessischen Verein, das ist natürlich eine schöne Konstellation. Allein die Tatsache, dass Fulda zwei Abwehrspieler in ihren Reihen hat, garantiert zudem spektakuläre Duelle mit tollen Ballwechseln. Das wird ein heißes Spiel.“

Ein heißes Spiel lieferten sich Boll und Bobic anschließend auch mit dem kleinen Plastikball. Dass der ehemalige Fußball-Profi auch damit umgehen kann, zeigen folgende Szenen.
 

Jetzt Tickets sichern

Jetzt Tickets sichern und dabei sein, wenn am 10. Juni 2017 in der Fraport Arena Frankfurt der Deutsche Mannschaftsmeister 2016/17 gekürt wird! Bestellen Sie sich Ihr Ticket einfach und unkompliziert über das Internet. Mit [email protected] können Sie sich Ihre Karten sogar direkt zuhause ausdrucken.



ONLINE-TICKETSHOP


Oder einfach per Telefon bestellen und sich die Karten nach Hause liefern lassen.

0180 60 50 400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)