TTBL UND DTTB VERLÄNGERN GRUNDLAGENVERTRAG



Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) haben ihren Grundlagenvertrag um vier weitere Jahre verlängert. Dieser regelt die Eigenständigkeit der höchsten deutschen Spielklasse der Herren und überträgt der TTBL Sport GmbH die Rechte zur Organisation und Durchführung des Spielbetriebs sowie zur Vermarktung der Liga.

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mindestens vier weitere Jahre fort. Beide Parteien unterzeichneten einen neuen Grundlagenvertrag, der ab dem 1. Juli 2018 Gültigkeit besitzt. Wesentliche Punkte des Vertrags sind zum einen die Übertragung der Veranstalterrechte und -pflichten für die Spiele der 1. Bundesliga der Herren und des Deutschen Tischtennis-Pokals ab der 1. Hauptrunde sowie die damit verbundenen Veranstaltungen an die TTBL Sport GmbH, zum anderen die Einräumung sämtlicher Vermarktungs- und Bewegtbildrechte der Liga und ihrer Events.

Darüber hinaus liegt der gemeinsame Fokus von TTBL und DTTB zukünftig noch stärker auf der Sportentwicklung sowie auf der Jugendförderung. So überträgt ein Kriterienkatalog den Vereinen der TTBL unter anderem umfangreiche Aufgaben im Bereich der Ausbildung on lokalem Nachwuchs und der stärkeren Kooperation mit Schulen.

„Seit unserer Eigenständigkeit zur Saison 2011/12 pflegen wir ein enges und vertrauensvolles Verhältnis zum DTTB“, so TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle. „Wir freuen uns daher sehr über den erfolgreichen Abschluss des neuen Grundlagenvertrags, der unserer äußerst fruchtbaren Zusammenarbeit Ausdruck verleiht und unserem eigenen Interesse der stetigen Professionalisierung und Weiterentwicklung der Liga und des Tischtennissports in hohem Maße Rechnung trägt.“

Auch DTTB-Präsident Michael Geiger zeigt sich erfreut: „Bei der TTBL Sport GmbH wissen wir unsere Topliga der Herren in den besten Händen. Die Liga selbst und unser Sport bewegen sich Schritt für Schritt auf ein höheres Niveau. Von Verbesserungen in Modus und Präsentation profitiert die Liga, aber auch ganz Tischtennis-Deutschland.“

Über die TTBL Sport GmbH
Die TTBL Sport GmbH mit Sitz in Fulda plant und organisiert den Spielbetrieb der 1. Tischtennis-Bundesliga der Herren (TTBL), die Spiele des Deutschen Tischtennis-Pokals ab der 1. Hauptrunde und die damit verbundenen Veranstaltungen (TTBL-Finale, Pokal-Finale). Sie ist darüber hinaus verantwortlich für die Vermarktung der Liga sowie die Rechteverwertung für TV- und Internetübertragungen im In- und Ausland. Ihre Aufgabe ist es, die TTBL als beste nationale Liga Europas stetig weiterzuentwickeln.

Über den Deutschen Tischtennis-Bund
Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) mit Sitz in Frankfurt am Main wurde am 8. November 1925 in Berlin gegründet und ist heute der zwölftgrößte deutsche Spitzensportverband. Rund 554.000 Aktive betreiben Tischtennis in mehr als 9.100 Vereinen. International zählt der DTTB zu den größten Mitgliedern der Europäischen Tischtennis Union (ETTU) und der Internationalen Tischtennis Föderation (ITTF), die weltweit insgesamt über 164 Millionen Aktive zählt; zudem wird die Zahl der Hobby-Spielerinnen und -Spieler auf 250 Millionen geschätzt. Die vielfältigen Aufgaben des DTTB sind auf tischtennis.de beschrieben.

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto