TTCLM: DÜSSELDORF SIEGT KNAPP IN OSTRAVA



Einen Sieg und Selbstvertrauen wollte Borussia Düsseldorf aus Tschechien mitbringen. Ersteres gelang dem Rekordmeister beim 3:2-Erfolg gegen den TTC Ostrava in der Table Tennis Champions League Men (TTCLM). Allerdings hatten sie gegen den ersatzgeschwächten Gruppenletzten mehr Mühe als erwartet. Mit dem vierten Sieg im vierten Gruppenspiel steht Düsseldorf dennoch mit eineinhalb Beinen im Viertelfinale in der TTCLM.

Timo Boll

Timo Boll: Sieggarant in Ostrava (Foto: BeLa Sportfoto)

Dabei konnte sich der amtierende Champions League-Sieger einmal mehr auf Timo Boll verlassen. Die Nummer Drei der Welt ließ sowohl Ostravas nomineller Nummer Eins Tomas Tregler, als auch dem Altmeister und eigentlich Ostrava-Trainer Petr Korbel, der sich wie bereits im Hinspiel selbst aufstellen musste, keinen Satzgewinn. Tomas Tregler war es jedoch, der im ersten Duell des Abends hauchdünn gegen Anton Källberg mit 14:12 im Entscheidungssatz die Gastgeber in Führung bringen konnte, ehe Timo Boll gegen Korbel für den Ausgleich sorgte.

Ohne Ondrej Bajger und Felipe Olivares kam nach der Pause der gerade mal 14 Jahre alte Tscheche Simon Belik für Ostrava zum Einsatz. Und tatsächlich gelang dem Nachwuchsspieler die Überraschung des Abends. Er nutzte die derzeit schwache Form nach Verletzung von Omar Assar gnadenlos aus und besiegte den Ägypter mit 3:1 Sätzen. „Omar hat heute leider einen gebrauchten Tag erwischt“, so Borussia-Trainer Danny Heister. „Ich hoffe, dass wir dieses Negativ-Erlebnis schnell aus seinem Kopf bekommen, denn wir brauchen ihn in alter Form am Freitag.“ Nachdem Boll gegen Tregler den erneuten Rückstand egalisieren konnte, war es an Anton Källberg, im Generationenduell gegen Petr Korbel die zwei Punkte für Düsseldorf zu sichern.

Ende gut, alles gut: Der junge Schwede behielt die Nerven und die Borussen reisen nach einer durchwachsenen Leistung mit einem Sieg zurück in die Rheinmetropole und festigen die Tabellenführung in Gruppe A. Ich bin froh, dass wir das Match gewonnen haben und einen weiteren Schritt in Richtung nächste Runde gemacht haben, auch wenn das sicherlich nicht unser bestes Spiel war. Doch am Ende ist es mental wichtig, auch diese Matches zu gewinnen. Und es freut mich für Anton, dass er sich durch die Niederlage zu Beginn nicht hat verunsichern lassen und im entscheidenden Match sehr gut mit dem Druck umgegangen ist“, so Danny Heister. Sollte am Freitag AS Pontoise Cergy sein Heimspiel gegen Sporting Lissabon gewinnen, stehen die Titelverteidiger vorzeitig im Viertelfinale.Die Borussen müssen ebenfalls am Freitag schon wieder an die Tische. Im Pokal-Viertelfinale treffen sie auf den ASV Grünwettersbach.

Die Ergebnisse im Detail

TTC Ostrava 2016 – Borussia Düsseldorf 2:3
Tomas Tregler - Anton Källberg 3:2 (11:8, 5:11, 11:3, 9:11, 14:12)
Petr Korbel – Timo Boll 0:3 (4:11, 8:11, 7:11)
Simon Belik – Omar Assar 3:1 (12:10, 11:7, 5:11, 11:9)
Tomas Tregler – Timo Boll 0:3 (8:11, 2:11, 3:11)
Petr Korbel – Anton Källberg 1:3 (8:11, 6:11, 11:6, 8:11)

Die Ergebnisse und Tabellen der TTCLM

Headerbild: BeLa Sportfoto