TTCLM: DÜSSELDORF STARTET MIT SIEG



Titelverteidiger Borussia Düsseldorf muss zum Auftakt in die neue Saison der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) kurzfristig auf Europameister Timo Boll verzichten, hat gegen Sporting Clube de Portugal am 1. Spieltag der Gruppenphase aber dennoch keine Probleme.

Omar Assar

Sorgte für die Führung: Omar Assar (Foto: Fuhrmann)

Borussia Düsseldorf ist mit einem klaren Erfolg in die neue Saison der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) gestartet. Der Titelverteidiger aus dem Rheinland gewann am Donnerstagabend seine Auftaktpartie in Gruppe A gegen Sporting Clube de Portugal mit 3:0. Dabei musste Trainer Danny Heister auf den frisch gekürten Europameister Timo Boll verzichten, der seit der EM in Alicante an einer Zehenentzündung laboriert.

Doch auch ohne Leitwolf Boll geriet der Heimsieg gegen den portugiesischen Vertreter nie ernsthaft in Gefahr. Dafür sorgte zunächst Neuzugang Omar Assar, der im Borussia-Trikot weiter auf der Erfolgswelle reitet. Gegen Diogo Carvalho stürmte der Ägypter zu einer schnellen 2:0-Satzführung, ehe sein portugiesischer Kontrahent besser ins Spiel fand und die Partie mehr und mehr an sich riss. Im vierten Satz konnte Assar den 2:2-Ausgleich jedoch knapp verhindern und den Durchgang in der Verlängerung doch noch für sich entscheiden.

Källberg macht den Deckel drauf

In einem Duell auf Augenhöhe hatte anschließend auch Kristian Karlsson das bessere Ende für sich. Zwar konnte Afrikameister Quadri Aruna eine 1:0-Führung des Schweden ausgleichen, die folgenden beiden Durchgänge gingen jedoch knapp an Karlsson, der bei der EM Silber im Doppel und Bronze im Einzel gewann. Nach der Pause sorgte schließlich Karlssons Landsmann Anton Källberg für die Entscheidung. Für den verletzten Joao Monteiro war bei Sporting der bereits 38 Jahre alte Nigerianer Bode Abiodun in die Mannschaft gerückt, konnte dem 17 Jahre jüngeren Schweden jedoch nur selten Paroli bieten.

„Das war ein perfekter Champions-League-Start für uns“, freute sich Borussia-Trainer Danny Heister. „Beide Teams waren zwar durch die Verletzungen von Timo Boll und Joao Monteiro geschwächt, aber trotzdem haben beide Mannschaften eine wirklich gute Partie abgeliefert. Besonders freut es mich für Anton, dass er sein Spiel gewonnen und damit den Sieg perfekt gemacht hat.“

Im Parallelspiel bezwang AS Pontoise Cergy TT (Frankreich) den TTC Ostrava 2016 (Tschechien) ebenfalls mit 3:0 und setzt sich dank des besseren Spielverhältnisses an die Tabellenspitze in Gruppe A. Am 10. Oktober ist Düsseldorf dann bei Pontoise in Frankreich zu Gast.

Das Spiel in der Übersicht

Borussia Düsseldorf – Sporting Clube de Portugal 3:0
Omar Assar – Diogo Carvalho 3:1 (11:3, 11:4, 7:11, 13:11)
Kristian Karlsson – Quadri Aruna 3:1 (11:7, 9:11, 12:10, 11:9)    
Anton Källberg – Bode Abiodun 3:1 (14:12, 11:5, 7:11, 11:4)

Beitragsbild oben: Jörg Fuhrmann