TTCLM: ERSTE PLEITE FÜR SAARBRÜCKEN



Der 1. FC Saarbrücken TT kassiert in Russland beim TTSC UMMC die erste Niederlage in der Gruppenphase der Table Tennis Champions League Men (TTCLM), war jedoch bereits vor der Partie für das Viertelfinale qualifiziert. 

Patrick Baum

Vertrat den angeschlagenen Tiago Apolonia: Patrick Baum (Foto: BeLa Sportfoto)

Spiel verloren, Tabellenführung behalten: Für den 1. FC Saarbrücken TT hat die erste Niederlage in der Gruppenphase der Table Tennis Champions League Men (Men) keine negativen Konsequenzen. Die Saarländer führen ihre Gruppe auch nach dem 1:3 beim russischen Vertreter TTSC UMMC nach wie vor an. Für das Viertelfinale war die Mannschaft von Trainer Slobodan Grujic ohnehin bereits qualifiziert. FCS-Pressesprecher Nicolas Barrois haderte dennoch: „Klar ist UMMC eine starke Mannschaft, aber wir haben heute insgesamt einfach zu viele Chancen liegengelassen. Das gleiche ist uns auch schon gegen Bremen passiert.“

Die Reise ins russische Ekaterinburg hatte Saarbrücken ohne Tiago Apolonia antreten müssen. Der Portugiese hatte sich am vergangenen Sonntag in Bremen einen Hexenschuss zugezogen. Ihn ersetzte Patrick Baum, der gleich zum Auftakt die Nummer eins der Gäste Alexander Shibaev forderte und in vier engen Sätzen unterlag. 

Der Ausgleich gelang im Anschluss Patrick Franziska im Duell mit dem Weltranglisten-25. Maharu Yoshimura. Nach einer 2:1-Satzführung zwang der Japaner Franziska in den Entscheidungssatz, in dem dieser in der Verlängerung die Oberhand behielt. Nachdem Andrej Gacina die Russen gegen Bojan Tokic erneut in Führung gebracht hatte, konnte Franziska gegen Shibaev seinen Erfolg aus dem Hinspiel jedoch nicht wiederholen und verließ nach fünf engen Sätzen diesmal als Verlierer die Box. „Insgesamt ist die Niederlage natürlich kein Beinbruch“, so Barrois. „Da wir bereits für das Viertelfinale qualifiziert waren, liegt der Fokus diese Woche ganz klar auf dem Spiel gegen Fulda am Sonntag.“ Dort soll nach Möglichkeit dann auch Apolonia wieder mit dabei sein. „Er hat nach dem Bremen-Spiel ein paar Tage pausiert und ist heute wieder ins Training eingestiegen. Wir werden sehen, ob es für Sonntag reicht.“

Im abschließenden Gruppenspiel hat Saarbrücken am 20. Dezember Chartres ASTT zu Gast und kann den Gruppensieg mit einem Sieg gegen die Franzosen um Robert Gardos und Pär Gerell perfekt machen.

Das Spiel in der Übersicht

TTSC UMMC – 1. FC Saarbrücken TT 3:1
Alexander Shibaev – Patrick Baum 3:1 (11:13, 11:9, 11:9, 11:6)
Maharu Yoshimura – Patrick Franziska 2:3 (12:14, 11:8, 8:11, 11:8, 10:12)
Andrej Gacina – Bojan Tokic 3:1 (11:8, 4:11, 11:9, 11:6)
Alexander Shibaev – Patrick Franziska 3:2 (6:11, 11:8, 11:8, 9:11, 12:10)