TTCLM: SAARBRÜCKEN SIEGT BEI PLETEA-DEBÜT



Der 1. FC Saarbücken TT startet mit einem klaren Erfolg gegen VS Angers TT aus Frankreich in die Table Tennis Champions Men (TTCLM) – auch, weil Cristian Pletea einen gelungenen Einstand im FCS-Trikot feiert.

Darko Jorgic

Steuerte einen Punkt zum Sieg bei: Darko Jorgic (Foto: Höfer)

Am Ende war es der Jüngste, der in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle für die Entscheidung sorgte – und dabei das Publikum schon bei seinem ersten Einsatz für den 1. FC Saarbrücken TT voll auf seiner Seite hatte. Im spektakulärsten Einzel des Abends gelang dem erst 18-jährigen Cristian Pletea nach rund zwei Stunden Spielzeit der Siegpunkt zum 3:0-Erfolg gegen den französischen Vertreter VS Angers TT. Besser hätte die neue Saison in der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) für die Saarländer damit kaum beginnen können.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, die heute auch auf der Bank super mitgearbeitet hat“, freute sich Patrick Franziska, der das Team von Trainer Slobodan Grujic als Nummer eins angeführt hatte. „Das 3:0 sieht klar aus, aber es war ein umkämpftes Spiel, vor allem von Darko (Jorgic) und Cristian (Pletea), die sich aber toll reingebissen haben.“ Zunächst war Franziska jedoch selbst gefordert und erledigte seine Aufgabe gegen den schwedischen Routinier Jens Lundqvist souverän. Lediglich ein einziges Mal wurde es brenzlig, als sich der 26-Jährige nach mehreren vergebenen Satzbällen im zweiten Durchgang zu einer Auszeit gezwungen sah.

Mehr Mühe hatte da schon Darko Jorgic. Der zu Beginn der Saison aus Bad Königshofen ins Saarland gewechselte Slowene, ebenfalls erst 20 Jahre alt, gewann gegen den schwedischen EM-Achtelfinalisten Jon Persson zwar den ersten Satz, verlor dann allerdings völlig den Faden. Im zweiten Durchgang lag Jorgic plötzlich mit 0:9 hinten und unterlag auch im nächsten Satz deutlich, ehe er wieder zu seinem Spiel fand und die Partie noch drehen konnte.

Pletea nervenstark

Ein ähnliches Auf und Ab erlebte nach der Pause auch Debütant Pletea, den Saarbrücken eigens für die Champions League verpflichtet hat. Gegen den Franzosen Andrea Landrieu, mit dem sich Pletea immer wieder spektakuläre Ballwechsel lieferte, erspielte sich der junge Rumäne nach dem Verlust des ersten Satzes eine 2:1-Führung, war im vierten Durchgang dann jedoch chancenlos. In einem engen fünften Satz bewies Pletea beim Stand von 9:9 allerdings Nervenstärke – und ließ seiner Freude anschließend freien Lauf. „Die jungen Spieler bringen frischen Wind. Auch für die Zuschauer ist es super, solche Typen in der Mannschaft zu haben“, so Franziska.

Die nächste Aufgabe erwartet Saarbrücken bereits am Sonntagnachmittag. Dann sind die Saarländer am 5. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) bei Jorgic’ Ex-Klub TSV Bad Königshofen zu Gast.

Das Spiel in der Übersicht

1. FC Saarbrücken TT – VS Angers TT 3:0
Patrick Franziska – Jens Lundqvist 3:0 (11:5, 11:9, 11:6)
Darko Jorgic – Jon Persson 3:2 (11:8, 2:11, 5:11, 11:8, 11:7)    
Cristian Pletea – Andrea Landrieu 3:2 (6:11, 11:9, 11:7, 4:11, 11:9)

Beitragsbild oben: Sascha Markus