Offizielle Website

TTCLM: Saarbrücken empfängt den Topfavoriten

TTCLM: Saarbrücken empfängt den Topfavoriten

Im Halbfinal-Hinspiel der Champions League hat der 1. FC Saarbrücken TT am Freitagabend das Orenburger Star-Ensemble um Dimitrij Ovtcharov zu Gast und ist klarer Außenseiter. Borussia Düsseldorf steht einen Tag zuvor in Frankreich ebenfalls vor einer schweren Aufgabe.

Kristian Karlsson, Borussia Düsseldorf, Liebherr Pokal-Finale, Final Four 2017

Am Donnerstag an alter Wirkungsstätte gefordert: Kristian Karlsson (Foto: BeLa Sportfoto)

Im Halbfinale der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) warten auf die deutschen Teams des 1. FC Saarbrücken TT und Borussia Düsseldorf zwei harte Brocken. Während die Saarländer gegen den Titelfavoriten TTC Fakel Gazprom am Freitagabend immerhin Heimrecht genießen, sind Timo Boll und Co. auswärts bei Titelverteidiger AS Pontoise Cergy TT gefragt.

Für einen Spieler in den Reihen des deutschen Rekordmeisters dürfte der Auftritt in der „Hall Omnisports“ von Pontoise am Donnerstagabend etwas ganz Besonderes werden. Denn im vergangenen Jahr gewann Düsseldorfs Neuzugang Kristian Karlsson mit den Franzosen den Titel in der europäischen Königsklasse – und das nach 2014 bereits zum zweiten Mal. Doch auch Borussia-Trainer Danny Heister kennt die Stärken des französischen Meisters. „Mit Marcos Freitas hat Pontoise einen absoluten Spitzenspieler“, so der Niederländer. „Mattias Karlsson hat in den letzten Wochen international sehr gut gespielt und Timo Boll spielt nicht so gern gegen Tristan Flore.“

Rückenwind und eine Menge Selbstvertrauen holten sich gleich drei Borussen allerdings am Wochenende in den nationalen Meisterschaften ihrer Länder. Boll triumphierte in Deutschland, Stefan Fegerl kürte sich zum österreichischen Staatsmeister und Anton Källberg zum schwedische Meister im Herren-Einzel sowie im U20-Wettbewerb. „Das hat den Jungs auch noch einmal einen Schub gegeben“, so Heister. Das Rückspiel um den Einzug ins Finale bestreiten beide Teams am 7. April im Düsseldorfer ARAG CenterCourt.

Franziska vor Comeback

Patrick Franziska, 1. FC Saarbrücken TT, Saison 2016/17

Könnte am Freitag sein Comeback geben: Patrick Franziska (Foto: Höfer)

Gute Nachrichten gab es für Saarbrücken in der dieser Woche von Patrick Franziska. Nachdem er Ende Februar wieder mit dem Training beginnen konnte, könnte der Doppel-Europameister Trainer Slobodan Grujic am Freitagabend wieder zur Verfügung stehen. Ausgerechnet gegen die europäische Übermannschaft aus Orenburg steht der 24-Jährige damit vor seinem Comeback.

In der Liga war Franziska, der wegen Wassereinlagerungen im Hüftkopf monatelang pausieren musste, zuletzt schmerzlich vermisst worden, als Saarbrücken im Topspiel gegen Düsseldorf chancenlos blieb. „Orenburg ist natürlich klarer Favorit“, weiß Franziska. „Aber wir haben in dieser Saison in der Champions League super gespielt und wollen das auch wieder tun. Wir werden kämpfen und alles reinlegen.“ Zum Rückspiel reist Saarbrücken am 6. April nach Russland.

Beide Partien sehen Sie live auf LAOLA1.tv. Das Heimspiel des 1. FC Saarbrücken TT am Freitag können Sie darüber hinaus in unserem Liveticker verfolgen.

Die Spiele in der Übersicht

Donnerstag, 9. März, 19 Uhr

AS Pontoise Cergy TT – Borussia Düsseldorf

Freitag, 10. März, 19 Uhr

1. FC Saarbrücken TT – TTC Fakel Gazprom

Beitragsbild oben: BeLa Sportfoto

Johannes Eickhoff

Autor: Johannes Eickhoff

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der TTBL Sport GmbH

Beitrag teilen auf
Suchformular
×
Live-Spiele

×
Live Spiel klein


×