WER SIEGT IM KELLERDUELL?



Am 6. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) peilen im direkten Duell sowohl der TTC Zugbrücke Grenzau als auch der ASV Grünwettersbach den zweiten Saisonsieg an. Der TTC Schwalbe Bergneustadt könnte im Heimspiel gegen Borussia Düsseldorf derweil den Tabellenführer ärgern, der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell kämpft mit dem 1. FC Saarbrücken TT um die Play-off-Plätze.

1. FC Saarbrücken TT – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Zwei Tage nach dem Pokal-Achtelfinale gegen Mühlhausen ist Saarbrücken zuhause gegen die Osthessen aus Fulda gefordert – und bei denen läuft es derzeit richtig gut. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart gewann die Mannschaft um Ruwen Filus die letzten drei Partien souverän mit 3:0 und liegt damit auf dem vierten Rang. Die Gastgeber rangieren nach zwei knappen Erfolgen zwei Plätze dahinter, könnten mit einem Sieg im direkten Duell jedoch zu Fulda aufschließen. Entscheidend wird in erster Linie sein, wie sich Saarbrückens stark verjüngte Mannschaft  gegen die Abwehr-Asse Filus und Wang Xi schlägt.

TTBL-Spielprognose
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 56,9 % 
Wahrscheinlichkeit Doppel: 39,9 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (27,7 %)

TTC Zugbrücke Grenzau – ASV Grünwettersbach

Im Kellerduell ist Grünwettersbach (10.) am Sonntag im Westerwald bei Grenzau (9.) zu Gast. Dessen Trainer Dirk Wagner rechnet sich gegen den ASV durchaus etwas aus: „Von der Papierform her ist Grünwettersbach Favorit. Aber das ist eine Mannschaft, gegen die wir an einem guten Tag schon was machen können.“ Zumal Grünwettersbach selbst bisher noch nicht allzu viele gute Tage erwischt hat und von vier Spielen erst eines für sich entscheiden konnte. Allerdings gestaltete die Mannschaft am Mittwochabend zumindest das Pokal-Achtelfinale gegen Zweitligist Bad Homburg erfolgreich, sodass Ricardo Walter und Co. mit einem Erfolgserlebnis in den Westerwald reisen. Ob das den Ausschlag gibt?

TTBL-Spielprognose
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 24,3 % 
Wahrscheinlichkeit Doppel: 33,7 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:3 (27 %)

Post SV Mühlhausen – TSV Bad Königshofen

Für den Post SV Mühlhausen könnte es derzeit kaum besser laufen. Dem couragierten Auftritt in der Champions League ließ die Mannschaft von Trainer Erik Schreyer am vergangenen Sonntag einen 3:0-Auswärtserfolg in Bremen folgen. Lohn der aktuellen Form: 6:2 Punkte und damit Platz drei hinter Spitzenreiter Düsseldorf und Verfolger Ochsenhausen. Schwer vorstellbar, dass die gute Stimmung am Sonntag am Kristanplatz einen Knacks bekommt, wenn mit Bad Königshofen der Aufsteiger des letzten Jahres zu Gast ist – auch wenn die Unterfranken zuletzt ebenfalls mit guten Leistungen überzeugen konnten.

TTBL-Spielprognose
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 60,7 % 
Wahrscheinlichkeit Doppel: 37 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:1 (21,8 %)

TTC indeland Jülich – SV Werder Bremen

Nach vier Spielen wartet Aufsteiger Jülich weiter auf den ersten Sieg und wagt nun gegen Bremen den nächsten Anlauf. Damit der Glaube an die eigene Stärke nicht verloren geht, hofft Trainer Miroslav Broda auf eine gelungene Generalprobe im Pokal-Achtelfinale. Dort ist der TTC am Donnerstagabend bei Bad Hamm zu Gast. „Das ist ein extrem wichtiges Spiel“, so Broda. „Nicht nur, weil wir natürlich eine Runde weiterkommen wollen, sondern auch, damit wir wieder das Gefühl bekommen, gewinnen zu können.“ Auf der anderen Seite käme nach zwei Niederlagen in Folge auch Bremen ein Erfolgserlebnis sicherlich gelegen.

TTBL-Spielprognose
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 2,4 % 
Wahrscheinlichkeit Doppel: 8,9 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 0:3 (61,8 %)

TTC Schwalbe Bergneustadt – Borussia Düsseldorf

Der noch ungeschlagene Tabellenführer aus Düsseldorf reist am Sonntag nur zu dritt nach Gummersbach. Neben Timo Boll wird Trainer Danny Heister auch Kamal Achanta nicht zur Verfügung stehen. Sorgen macht sich Heister dennoch keine: „Wir hatten einen tollen Saisonstart. Auch Anton Källberg ist nach seinen beiden Siegen auf einem guten Weg und hat wieder Selbstvertrauen getankt.“ Für Omar Assar, der seit sechs Liga-Einzeln ungeschlagen ist, gilt das ohnehin. Qualität hat jedoch auch der Gegner, wie Borussia-Manager Andreas Preuß weiß: „Bergneustadt hat eine interessante, junge Mannschaft, die durchaus zum erweiterten Kreis der Play-off-Anwärter zählt.“ Vor allem Benedikt Duda wusste zum Saisonstart zu überzeugen (5:2 Siege).

TTBL-Spielprognose
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 4,4 % 
Wahrscheinlichkeit Doppel: 14,9 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:3 (48,8 %)

Alle Begegnungen des 6. Spieltags sehen Sie ab 15 Uhr wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV und auf Tischtennis-Deutschland.TV.

Der 6. Spieltag in der Übersicht

Sonntag, 7. Oktober, 15 Uhr
1. FC Saarbrücken TT – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
TTC Zugbrücke Grenzau – ASV Grünwettersbach
Post SV Mühlhausen – TSV Bad Königshofen
TTC indeland Jülich – SV Werder Bremen
TTC Schwalbe Bergneustadt – Borussia Düsseldorf

Beitragsbild oben: Henning Braun