ZWEI CORONA-FÄLLE IN DER TTBL



Zwei Spieler aus der Tischtennis Bundesliga (TTBL) sind positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet worden. Die beiden Profis des 1. FC Saarbrücken TT und des TSV Bad Königshofen befinden sich derzeit in Quarantäne, weitere Spieler werden nun getestet. Der 1. Spieltag kann nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden.

Jeweils ein Spieler des 1. FC Saarbrücken TT und des TSV Bad Königshofen ist positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet worden. Darüber haben die beteiligten Vereine die Tischtennis Bundesliga (TTBL) am heutigen Montag informiert. Das Virus SARS-CoV-2 kann die Atemwegserkrankung COVID-19 auslösen. Um die Persönlichkeitsrechte der betroffenen Spieler zu schützen, verzichtet die TTBL auf die Bekanntgabe der Namen. Beide Spieler befinden sich derzeit in Quarantäne.

Um eine weitere Ausbreitung des SARS-CoV-2-Erregers zu verhindern, werden nun alle Spieler getestet, die in Kontakt mit den Betroffenen standen. In der Abstimmung der Maßnahmen stehen die beteiligten Vereine in engem Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsämtern und Ordnungsbehörden. Das für das kommende Wochenende angesetzte Vorbereitungsturnier hat der 1. FC Saarbrücken TT vorsichtshalber bereits abgesagt.

Der 1. Spieltag der Saison 2020/21, der für den 6. September angesetzt ist, kann nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden. Sollten sich allerdings zwei oder mehr Spieler eines Vereins in Quarantäne befinden, kommt es zu einer Verlegung des betroffenen Mannschaftskampfes.

Weitere Informationen folgen, sobald die Ergebnisse der Testungen und die weiteren Vorgaben der Behörden vorliegen.

 

Beitragsfoto oben: Pio Mars