Borussia Düsseldorf dominiert das Gipfeltreffen-header

Borussia Düsseldorf dominiert das Gipfeltreffen



Titelverteidiger Borussia Düsseldorf gewinnt das Spitzenspiel des 5. Spieltages in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) mit 3:0 gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen. Mit nunmehr 10:0 Punkten steht der Rekordmeister ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Düsseldorfs Trainer Danny Heister setzte gegen Ochsenhausen auf Europameister Dang Qiu, Kay Stumper und Timo Boll. Der Schwede Anton Källberg nahm auf der Bank Platz. Nachdem Dang Qui seine Farben gegen Can Akkuzu in Führung gebracht hatte, lief auch bei Kay Stumper im zweiten Einzel gegen Alvaro Robles zunächst alles auf einen klaren 3:0 Erfolg hinaus. Bei Stand von 2:0 und 10:9 hatte der Düsseldorfer Matchball, konnte diesen aber nicht nutzen. Robles gewann Satz drei und vier, ehe Stumper den Entscheidungssatz wieder für sich entschied.

Den Sieg für Düsseldorf vollendete schließlich Timo Boll gegen Samuel Kulczycki. Nach 6:10-Rückstand im ersten Durchgang gelang dem Rekordeuropameister mit 12:10 noch der Satzgewinn und dominierte im Anschluss Satz zwei und drei.

„Wir wussten, dass es schwer wird“

„Ich bin sehr glücklich über meinen Sieg und darüber, dass wir heute mit 3:0 gewinnen konnten“, so Düsseldorfs Kay Stumper. „Leider habe ich meinen Matchball im dritten Satz vergeben und ihn so wieder zurück ins Spiel kommen lassen. Im fünften Satz habe ich mich dann nochmal richtig reingekämpft und konnte diesen dann zum Glück recht deutlich für mich entscheiden.“

Samuel Kulczycki haderte hingegen nach dem Spiel mit dem Auftritt seines Teams: „Wir wollten unsere beste Leistung abrufen und wussten, dass es hier in Düsseldorf schwer werden würde. Ich denke, dass wir alle noch mehr aus uns hätten rausholen können, aber jetzt schauen wir mit Zuversicht auf die kommenden Tage. Wir werden uns gut auf das Pokalspiel gegen Grenzau vorbereiten und wollen in die Play-Offs einziehen.“

Gipfeltreffen beim TTC Neu-Ulm

Zum Spitzenspiel des 6. Spieltags in der Tischtennis-Bundesliga tritt die Borussia am Sonntag, den 13. November beim TTC Neu-Ulm an. Die TTF Liebherr Ochsenhausen empfangen ebenfalls am Sonntag den Post SV Mühlhausen.

Der 5. Spieltag in der Übersicht

Sonntag, 6. November

Borussia Düsseldorf – TTF Liebherr Ochsenhausen 3:0
Dang Qiu – Can Akkuzu 3:0 (11:8, 12:10, 11:5)
Kay Stumper - Alvaro Robles 3:2 (11:8, 11:9, 10:12, 7:11, 11:4)
Timo Boll - Samuel Kulczycki 3:0 (12:10, 11:4, 11:4)

Post SV Mühlhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 3:0
Steffen Mengel -Quadri Aruna 3:0 (11:8, 11:7, 11:7)
Ovidiu Ionescu - Alexandre Cassin 3:0 (11:4, 11:9, 11:8)
Daniel Habesohn --Fan Bo Meng 3:0 (13:11, 14:12, 11:9)

ASV Grünwettersbach – SV Werder Bremen 3:2
Xi Wang - Cristian Pletea 3:0 (11:6, 11:4, 11:7)
Deni Kozul - Mattias Falck 2:3 (11:8, 11:5, 1:11, 4:11, 9:11)
Tiago Apolonia - Kirill Gerassimenko 1:3 (5:11, 6:11, 11:7, 5:11)
Xi Wang - Mattias Falck 3:1 (11:7, 7:11, 11:7, 11:7)
Apolonia / Walther - Gerassimenko / Pletea 3:1 (11:9, 4:11, 11:9, 11:4)

TTC Schwalbe Bergneustadt – TTC Neu-Ulm 0:3
Benedikt Duda - Maksim Grebnev 1:3 (9:11, 11:5, 9:11, 5:11)
Omar Assar - Vladimir Sidorenko 1:3 (12:10, 5:11, 6:11, 6:11)
Romain Ruiz - Lev Katsman 2:3 (11:9, 7:11, 11:2, 9:11, 11:13)

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Saarbrücken TT 1:3
Luka Mladenovic - Takuya Jin 2:3 (6:11, 4:11, 11:5, 11:8, 6:11)
Andrei Putuntica - Patrick Franziska 0:3 (4:11, 8:11, 2:11)
Yuto Muramatsu - Cedric Nuytinck 3:1 (11:8, 11:5, 8:11, 11:4)
Luka Mladenovic - Patrick Franziska 0:3 (11:13, 6:11, 9:11)

Montag, 7. November
19 Uhr: TSV Bad Königshofen – TTC Zugbrücke Grenzau

Titelbild: Kay Stumper (Foto: Joerg-Fuhrmann)