TTCLM: NEU-ULM HOLT DEN AUFTAKT- UND DEBÜTSIEG



Der TTC Neu-Ulm ist mit dem erhofften Sieg in seine erste Saison in der Champions League (TTCLM) gestartet, am Mittwoch gab es einen 3:1-Erfolg gegen PTE PEAC Kalo-Meh.

Der Grundstein für das Erreichen von Runde zwei in der Champions League (TTCLM) ist gelegt: Mit 3:1 holte der TTC Neu-Ulm am Mittwoch den Auftakterfolg gegen den ungarischen Vertreter PTE PEAC Kalo-Meh und damit zugleich den ersten TTCLM-Sieg seiner Vereinsgeschichte. In den weiteren Partien in Gruppe B trifft der aktuelle Tabellenfünfte der Tischtennis Bundesliga (TTBL) in den kommenden Tagen auf den TTC Sokah Hoboken und die SPG Felbermayr Wels. Der jeweils Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe zieht in die zweite Runde ein. Für diese bereits qualifiziert sind Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken TT.

Das Match am Mittwoch hatte für Neu-Ulm denkbar unglücklich begonnen. Vladimir Sidorenko führte bereits mit 2:1 Sätzen gegen Lehel Demeter, musste sich schließlich aber knapp geschlagen geben. Im verkürzten Entscheidungssatz, der wie bereits in der Vorsaison im Sudden Death gespielt wird, kassierte der 19-Jährige ein 5:6. Anschließend war dann die Nervosität beim TTC aber abgelegt, und die Neu-Ulmer Talente erledigten die weiteren Aufgaben standesgemäß.

Sidorenko geht zweimal in den Entscheidungssatz

Kay Stumper glich durch ein 3:0 (11:6, 11:5, 11:7) gegen Zsolt Peto aus und holte damit seinen wettbewerbsübergreifend fünften Einzelsieg der Saison. Für die erste Führung des TTC sorgte Ioannis Sgouropoulos: Nachdem der Grieche seinen ersten Matchball gegen Gabor Gerold noch vergeben hatte und schließlich auch den dritten Satz abgeben musste, holte er souverän den vierten Satz zum 3:1 (11:4, 11:8, 10:12, 11:6) und damit dem Neu-Ulmer 2:1. Für den entscheidenden Punkt sorgte schließlich Sidorenko, der auch in seinem zweiten Auftritt in den Entscheidungssatz musste, dieses Mal aber seinerseits das Sudden Death nutzte. Gegen Peto lag er im Fünften bereits mit 2:5 hinten, vier Punkte in Folge sorgten dann aber für seinen finalen 3:2 (8:11, 11:8, 11:6, 7:11, 6:5)-Erfolg.

Schon am morgigen Donnerstag steht das zweite Duell für die Schwaben an. Ab 14.30 Uhr trifft Neu-Ulm auf den TTC Sokah Hoboken. Die Belgier starten am Mittwochabend (19 Uhr) gegen die SPG Felbermayr Wels in die TTCLM-Saison. Liveticker zu allen Partien sowie Ergebnisse und Tabellenstände finden Sie auf der Homepage der ETTU.

Die 1. Runde in der Übersicht

Gruppe A

GDCS Juncal – CTT Borges 1:3
CSS-SZAK Odorheiu Secuiesc – AS Pontoise Cergy 0:3
AS Pontoise Cergy – CTT Borges 2:3
CSS-SZAK Odorheiu Secuiesc – GDCS Juncal 1:3
AS Pontoise Cergy – GDCS Juncal 3:1
CTT Borges – CSS-SZAK Odorheiu Secuiesc 3:0

Gruppe B

TTC Neu-Ulm – PTE PEAC Kalo-Meh 3:1
Vladimir Sidorenko – Lehel Demeter 2:3 (11:8, 10:12, 12:10, 9:11, 5:6)
Kay Stumper – Zsolt Peto 3:0 (11:6, 11:5, 11:7)
Ioannis Sgouropoulos – Gabor Gerold 3:1 (11:4, 11:8, 10:12, 11:6)
Vladimir Sidorenko – Zsolt Peto 3:2 (8:11, 11:8, 11:6, 7:11, 6:5)

Mittwoch, 15. September, 19 Uhr: TTC Sokah Hoboken – SPG Felbermayr Wels
Donnerstag, 16. September, 14.30 Uhr: TTC Sokah Hoboken – TTC Neu-Ulm
Donnerstag, 16. September, 19 Uhr: SPG Felbermayr Wels – PTE PEAC Kalo-Meh
Freitag, 17. September, 14.30 Uhr: PTE PEAC Kalo-Meh – TTC Sokah Hoboken
Freitag, 17. September, 19 Uhr: SPG Felbermayr Wels – TTC Neu-Ulm

Gruppe C

Top Spin Messina Fontalba – TTC Ostrava 2016 3:2

Mittwoch, 15. September, 16 Uhr: TTSC UMMC-ELEM – K.S. Dekorglass Dzialdowo
Donnerstag, 16. September, 11 Uhr: TTC Ostrava 2016 – K.S. Dekorglass Dzialdowo
Donnerstag, 16. September, 16 Uhr: Top Spin Messina Fontalba – TTSC UMMC-ELEM
Freitag, 17. September, 11 Uhr: K.S. Dekorglass Dzialdowo – Top Spin Messina Fontalba
Freitag, 17. September, 16 Uhr: TTC Ostrava 2016 – TTSC UMMC-ELEM

Gruppe D

Mittwoch, 15. September, 13 Uhr: SF SKK El Nino Praha – Leka Enea Marpex
Mittwoch, 15. September, 17.30 Uhr: STK Starr Croatia – Solex-Consult Wiener Neustadt
Donnerstag, 16. September, 13 Uhr: Leka Enea Marpex – Solex-Consult Wiener Neustadt
Donnerstag, 16. September, 17.30 Uhr: SF SKK El Nino Praha – STK Starr Croatia
Freitag, 17. September, 13 Uhr: Solex-Consult Wiener Neustadt – SF SKK El Nino Praha
Freitag, 17. September, 17.30 Uhr: Leka Enea Marpex – STK Starr Croatia

Beitragsbild oben: Kay Stumper (Foto: BeLa Sportfoto)