Das erste Viertelfinal-Ticket wartet: Köln empfängt Mühlhausen-header

Das erste Viertelfinal-Ticket wartet: Köln empfängt Mühlhausen



Die erste Entscheidung in der Hauptrunde im Deutschen Tischtennis-Pokal wartet: Am morgigen Samstag empfängt der 1. FC Köln den Post SV Mühlhausen. Der Gewinner steht im Viertelfinale.

Schon jetzt hat der 1. FC Köln das beste Abschneiden im Deutschen Tischtennis-Pokal in der Vereinsgeschichte in der Tasche. Ende August hatte sich das Team aus der 2. Bundesliga in der Vorrunde behauptet und damit erstmals den Sprung in die Runde der letzten 16 geschafft. Am morgigen Samstag bietet sich den Kölnern nun die Chance, dieses Ergebnis sogar noch zu toppen. Im ersten Achtelfinale dieser Pokal-Saison empfängt der FC den Post SV Mühlhausen und damit den aktuellen Tabellenzehnten der Tischtennis Bundesliga (TTBL).

„Wir haben die Hoffnung, dass uns vielleicht der eine oder andere Spieler Chancen bietet“, sagte FC-Spieler Gianluca Walther dem Kölner Stadt-Anzeiger und dürfte diese Hoffnung auch aufgrund des Saisonstarts von Mühlhausen hegen. Der Post SV gewann nur eines der ersten drei TTBL-Spiele, allerdings gegen starke Gegner und am vergangenen Montag gelang ein 3:2 gegen den 1. FSV Mainz 05. Außerdem: Wettbewerbsübergreifend steht Mühlhausen bei bereits vier Siegen in Serie, zuvor hatte es schließlich drei Erfolge in Stage 1 der Champions League gegeben.

Die weiteren Viertelfinal-Tickets werden in der kommenden Woche vergeben. Am Donnerstag, 22. September, empfängt der TV 1879 den Rekordpokalsieger Borussia Düsseldorf. Fünf weitere Partien steigen tags darauf am 23. September, dann hoffen mit dem TTC indeland Jülich und dem TTC Fortuna Passau zwei weitere Zweitligisten auf den großen Coup. Die letzte Entscheidung fällt schließlich am Samstag, 24. September, zwischen dem ASV Grünwettersbach und dem 1. FSV Mainz 05. Die Gewinner qualifizieren sich für die Viertelfinals, in denen sich schließlich entscheidet, welche vier Teams in das Pokal-Finale einziehen, das erneut als Final-Four-Event mit zwei Halbfinals und einem Finale an einem Tag ausgetragen wird.

Das Achtelfinale in der Übersicht

Samstag, 17. September
14 Uhr:
1. FC Köln – Post SV Mühlhausen

Donnerstag, 22. September
19.30 Uhr:
TV 1879 Hilpoltstein – Borussia Düsseldorf

Freitag, 23. September
19 Uhr:
SV Werder Bremen – TTC Neu-Ulm
19 Uhr: TTC indeland Jülich – TTC Zugbrücke Grenzau
19 Uhr: 1. FC Saarbrücken TT – TTC Schwalbe Bergneustadt
19 Uhr: TTF Liebherr Ochsenhausen – TSV Bad Königshofen
19 Uhr: TTC Fortuna Passau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Samstag, 24. September
19 Uhr
: ASV Grünwettersbach – 1. FSV Mainz 05

Beitragsbild oben: Adrien Rassenfosse vom 1. FC Köln (Foto: Patrick Wichmann)