DIE BESTEN EUROPAS IN FULDA



Wenn am 23. Juli am Liebherr TTBL ALLSTAR DAY Deutschland gegen Österreich spielt, stehen sich zwei der besten Nationen Europas gegenüber. Die DTTB-Herren sind seit vielen Jahren der härteste Herausforderer der übermächtigen Chinesen. Die Österreicher haben sich in den vergangenen Jahren zu einem richtigen Spitzenteam entwickelt. Höhepunkt war letztes Jahr das Mannschaftsgold bei den Europameisterschaften in Ekaterinenburg, wo sie im Finale das deutsche Team besiegten. Laut DTTB-Sportdirektor Richard Prause brennen die deutschen Spieler in Fulda auf die Revanche. Die Österreicher sehen sich zwar als Außenseiter, gehen aber sehr selbstbewusst in das Duell. Dazu ist das Spiel der letzte Härtetest vor dem Abflug nach Rio de Janeiro. Spannung und hochklassige Matches sind am ALLSTAR DAY also garantiert.

Das DTTB-Team

Fast zehn Jahren dominierten die deutschen Tischtennis-Herren Europa. Zwischen 2007 und 2013 holten sie sieben Mal in Folge den Europameistertitel mit der Mannschaft. Bei den letzten beiden Olympischen Spielen 2008 und 2012 scheiterten Sie zwei Mal einzig an den Chinesen – am Ende gewannen sie Silber und Bronze. Seit den Europameisterschaften 2014 läuft es bei den DTTB-Herren aber nicht mehr ganz so rund. Bei der EM 2014 verloren sie im Finale gegen Portugal, 2015 gegen Österreich. Bei den European Games 2015 unterlagen sie im Halbfinale Frankreich und bei der Team-WM 2016 in Kuala Lumpur scheiterten sie bereits in der Vorrunde. Die Jungs von Bundestrainer Jörg Roßkopf waren dabei vor allem von Verletzungssorgen geplagt. Bleiben Ovtcharov, Boll, Steger und Franziska bis Rio gesund, sind sie aber wieder ein ganz heißer Kandidat für olympisches Edelmetall. Beim ALLSTAR DAY werden sie erstmals seit der WM 2014 wieder in bester Besetzung antreten. Fulda wollen sie mit einem guten Gefühl verlassen, am besten mit einem Sieg gegen Österreich: „Ich hoffe, wir schaffen die Revanche für Ekaterinenburg. Das war schon eine schmerzvolle Niederlage und wir werden versuchen, die Österreicher in die Knie zu zwingen“, sagt Patrick Franziska.

 

Das Team


  1. Dimtrij Ovtcharov (Alter: 27/Weltrangliste: 5)

  2. Timo Boll (35/14)

  3. Bastian Steger (35/24)

  4. Patrick Franziska (51/24)


Das ÖTTV-Team

Die Österreicher waren bei der Europameisterschaft 2015 in Ekaterinenburg die Überraschungsnation bei den Herren. Im Mannschaftsendspiel setzten sie sich gegen die deutsche Auswahl durch und im Doppel standen gleich drei ÖTTV-Nationalspieler im Finale. Letzteres zeigt, dass sich die Alpennation auf ihre Doppelstärke verlassen kann. Ein wichtiger Faktor, um auch bei den Olympischen Spielen weit zu kommen. Ein bisschen liebäugelt das ÖTTV-Team dort mit einer Medaille, als Europameister ist das auch nicht abwegig. Erfolgsgarant könnte Österreichs Nr. 1 Stefan Fegerl werden. Im vergangenen Jahr arbeitete er sich in der Weltrangliste bis auf Platz 21 vor, besiegte bei den Polish Open sogar Olympiasieger Zhang Jike. Aber auch Robert Gardos und Daniel Habesohn sind in Topform in der Lage, Weltklassespieler zu schlagen „Mit dem Team können wir an einem sehr guten Tag jeden außer China schlagen“, sagt Daniel Habesohn. „Wir haben Medaillenchancen, aber da muss alles passen.“ Auch für das ÖTTV-Team ist der ALLSTAR DAY ein guter Stresstest kurz vor den Olympischen Spielen. Sie sehen sich zwar in der Außenseiterrolle, rechnen sich aber trotzdem Chancen aus: „Wir habe sehr gute Doppel und Stefan und Robert sind immer in der Lage, auch die deutschen Spitzenspieler zu schlagen“, hofft Habesohn.
Das Team

  1. Stefan Fegerl (27/21)

  2. Robert Gardos (49/37)

  3. Daniel Habesohn (90/30)

  4. Chen Weixing (46/44)


Sie wollen beim TTBL ALL STAR DAY dabei sein? Jetzt Tickets sichern!

Wer Lust hat, auch in der Sommerpause Tischtennis auf Weltklasseniveau zu sehen, der sollte den TTBL ALLSTAR DAY am 23. Juli in der Esperantohalle in Fulda nicht verpassen. Im Olympia-Modus stehen sich die Nationalteams von Deutschland und Österreich gegenüber. Mit dabei sind Stars wie  Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Stefan Fegerl oder Daniel Habesohn.

Tickets für den Liebherr TTBL ALLSTAR DAY gibt es bereits ab 10 € (ermäßigt 9 €), für Gruppen und Vereine sogar zum Sonderpreis von 8,90 € ab 10 Tickets. Sichern Sie sich jetzt Ihre Wunschplätze und begleiten Sie die Stars auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen.

Bestellen Sie sich Ihr Ticket einfach und unkompliziert über das Internet. Mit [email protected] können Sie sich Ihre Karten sogar direkt zu Hause ausdrucken. Über folgenden Link können Sie bequem nach Vorverkaufsstellen in Ihrer Umgebung suchen: www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html.



ONLINE-TICKETSHOP

Oder Sie bestellen per Telefon, und die Karten kommen per Post ins Haus!

0180 60 50 400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)