EUROPE CUP: MÜHLHAUSEN WILL DEN TITEL ZUM 70. GEBURTSTAG



Nach dem Ausscheiden in der Champions League gehört der Post SV Mühlhausen zum Favoritenkreis im Europe Cup – und hat sich zum 70. Geburtstag den Titel vorgenommen. Das Turnier wird vom 12. bis 15. Mai in Kroatien ausgetragen.

70 Jahre alt wird der Post SV Mühlhausen in diesem Jahr – und möchte sich nun selbst beschenken. Ab dem morgigen Mittwoch, 12. Mai, tritt das Team aus der Tischtennis Bundesliga (TTBL) im Europe Cup an und hat sich den Titel vorgenommen. Das Turnier wird aufgrund der anhaltend pandemischen Lage vom 12. bis 15. Mai in einem Bubble-Format im kroatischen Varaždin ausgetragen. In der Champions League hatte der Post SV im vergangenen Dezember den dritten Platz in Gruppe A hinter Fakel Gazprom Orenburg und KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki belegt und war damit in den Europe Cup abgestiegen.

In Gruppe A bekommt es Mühlhausen mit STK Libertas Marinkolor (Kroatien) und Asisa Borges Vall (Spanien) zu tun. Das hat die Auslosung am Montagabend ergeben. Die Erst- und Zweitplatzierten der insgesamt vier Gruppen ziehen in das Viertelfinale ein. Mühlhausen startet am Mittwoch mit der Partie gegen Asisa Borges Vall um 13 Uhr in den Wettbewerb; das Match gegen STK Libertas Marinkolor findet am Donnerstag ab 10 Uhr statt. „Wir freuen uns auf den Europe Cup und über die Möglichkeit, den Wettbewerb in diesen schwierigen Zeiten zu spielen. Die Mannschaft ist bereit“, sagt Mühlhausen-Manager Thomas Stecher. „Da die TTBL Mitte März zu Ende gegangen ist, hatten wir ausreichend Zeit, um uns bestmöglich vorzubereiten.“

Abschiedsturnier für Lubomir Jancarik

Besondere Tage werden es für Lubomir Jancarik: Nach vier Jahren im Mühlhausen-Trikot wechselt der 33 Jahre alte Tscheche zur neuen Saison zu Liga-Konkurrent TTC OE Bad Homburg. Im Europe Cup hat er nun die Chance, sich mit einem Titel zu verabschieden. Neben Jancarik gehen wie gewohnt auch Daniel Habesohn, Ovidiu Ionescu und Steffen Mengel für den Post SV an den Tisch.

Alle Partien gibt es live im Stream der ETTU zu sehen. Den kompletten Spielplan des Europe Cups finden Sie hier.

Beitragsbild oben: Lubomir Jancarik (Foto: Christian Habel)