CALDERANO UNTERSCHREIBT IN ORENBURG



Dass Hugo Calderano die TTF Liebherr Ochsenhausen zum Saisonende der Tischtennis Bundesliga (TTBL) verlässt, war bereits klar. Nun ist auch das Ziel des 24-Jährigen bekannt: Calderano schließt sich Fakel Gazprom Orenburg an.

„Ich freue mich, meinen Wechsel zu Fakel Gazprom Orenburg bekannt geben zu dürfen, für die ich in der kommenden Saison in der Champions League spielen werde“, schreibt Hugo Calderano auf seinen Social-Media-Kanälen. Begrüßt wurde er dort direkt unter anderen von seinem künftigen Mitspieler Dimitrij Ovtcharov. Erst in der vergangenen Woche war der Abschied des Weltranglisten-Sechsten von den TTF Liebherr Ochsenhausen zum Saisonende bekannt geworden. Aktuell spielt er seine bereits siebte Saison für die Oberschwaben und in der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Ob der Brasilianer in der kommenden Spielzeit auch in der russischen Liga zu sehen sein wird, oder nur in der Champions League, stand am Freitag zunächst nicht fest.

„Der Wechsel erlaubt mir“, schrieb Calderano weiter, „Teil eines sehr starken Teams zu sein und zugleich trotzdem ausreichend Flexibilität zu haben, mich auf das Training und die internationalen Wettbewerbe zu konzentrieren.“ Seinen Vertrag mit Ochsenhausen hatte der 24-Jährige nicht verlängert, um sich verstärkt auf seine internationale Karriere konzentrieren zu können.

Beitragsbild oben: Hugo Calderano (Foto: BeLa Sportfoto)