Live ab 15 Uhr: Sehen Sie die Viertelfinals
19 OCT 2019
Wer schafft den Sprung ins Final Four? Diese Frage wird am heutigen Sonntag beantwortet, wenn die verbliebenen acht Teams die Viertelfinals des Deutschen Tischtennis-Pokals austragen. Unter anderem empfängt Titelverteidiger TTF Liebherr Ochsenhausen den Post SV Mühlhausen, während Borussia Düsseldorf gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell antritt. Die heutigen Sieger kämpfen am 4. Januar 2020 im Liebherr Pokal-Finale in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm um die erste Trophäe der Saison.
Mehr Infos
Acht Teams kämpfen ums Final-Four-Ticket
19 OCT 2019
Nur ein Schritt trennt die verbliebenen acht Teams im Deutschen Tischtennis-Pokal noch von der Teilnahme am Liebherr Pokal-Finale. Wer den Sprung in das Final-Four-Turnier am 4. Januar 2020 in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm schafft, entscheidet sich am morgigen Sonntag in den Viertelfinal-Partien. Während sich die Titelfavoriten 1. FC Saarbrücken TT, Borussia Düsseldorf und TTF Liebherr Ochsenhausen auf Heimspiele freuen, kämpft der TuS Celle gegen den ASV Grünwettersbach um die Sensation.
Mehr Infos
Einladung zur Umfrage: Wie soll Tischtennis sein?
07 OCT 2019
Was will Tischtennis-Deutschland? Das möchten wir, die Tischtennis Bundesliga (TTBL), von Ihnen erfahren und laden Sie hiermit herzlich zu einer Umfrage ein, um die Zukunft unseres Sports aktiv mitzugestalten. Gewinne im Gesamtwert von mehr als 2000 Euro warten.
Mehr Infos
Pokal-Viertelfinals gelost: Heimspiele für die Favoriten
26 SEP 2019
Die Titelfavoriten im Deutschen Tischtennis-Pokal dürfen sich im Viertelfinale über Heimspiele freuen: Die TTF Liebherr Ochsenhausen empfangen den Post SV Mühlhausen, Borussia Düsseldorf den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell und der 1. FC Saarbrücken TT den TTC Schwalbe Bergneustadt. Erneut zu einem Zweitligisten reist der ASV Grünwettersbach, der beim TuS Celle antritt.
Mehr Infos
Pokal: Favoriten mit viel Mühe ins Viertelfinale
22 SEP 2019
Sie strauchelten, fielen aber nicht: Die großen Sensationen sind ausgeblieben im Achtelfinale des Deutschen Tischtennis-Pokals. Mit den TTF Liebherr Ochsenhausen, dem 1. FC Saarbrücken TT und Borussia Düsseldorf mussten gleich drei Titelkandidaten am Sonntag ins Doppel, setzten sich aber jeweils durch. Ebenfalls ein 3:2 gab es für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gegen den TSV Bad Königshofen, während sich der Post SV Mühlhausen bei einem Drittligisten zurückkämpfte. Ein Sieg trennt die siegreichen Teams nun noch vom Final Four am 4. Januar 2020 in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm.
Mehr Infos