ORT UND ZELJKO VERLÄNGERN BEIM TSV BAD KÖNIGSHOFEN



Auch Kilian Ort und Filip Zeljko haben ihre Verträge beim TSV Bad Königshofen verlängert, die Personalplanungen der Unterfranken für die Saison 2021/22 in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) sind damit abgeschlossen.

Filip Zeljko

Filip Zeljko geht in seine fünfte Saison mit dem TSV Bad Königshofen. (Foto: Hermann Zacher)

Die Verantwortlichen des TSV Bad Königshofen haben die letzten beiden Puzzleteile für die kommende Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gesetzt. Kilian Ort und Filip Zeljko haben in den vergangenen Tagen ihre Verträge jeweils um ein Jahr und somit bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Zuvor hatte bereits Bastian Steger bis 2023 unterschrieben, zudem wechselt Maksim Grebnev vom TTC OE Bad Homburg nach Bad Königshofen. Abdel-Kader Salifou dagegen verlässt den Verein.

„Ich sehe es als etwas Besonderes an, dass ich immer noch bei meinem Heimatverein Erste Bundesliga spielen kann. Dass das auch nach fünf Jahren immer noch möglich ist, sollte durchaus wertgeschätzt werden, weil es nicht selbstverständlich ist“, sagte Ort im Rahmen seiner Verlängerung der Mainpost. Der 24-Jährige spielt bereits seit 2013 für Bad Königshofen, die aktuelle Spielzeit hat er mit einer 11:8-Einzelbilanz abgeschlossen. Zeljko trägt seit 2015 das Trikot des TSV, die Saison 2020/21 beendet er mit einer 5:12-Einzelbilanz. „Die vermeintlich hinteren Teams haben sich erheblich verstärkt, und es wird zwei Aufsteiger und somit zwei Absteiger geben“, blickt Ort in der Mainpost auf die kommende Saison. „Deshalb müssen wir auf der Hut sein, uns sehr gut vorbereiten und uns nicht davon blenden lassen, dass wir letztes Jahr eine wirklich sehr gute Saison gespielt haben. Ich hoffe, dass wir das hinkriegen.“

Beitragsbild oben: Kilian Ort (Foto: Hermann Zacher)