MIT PATRICK BAUM: MÜHLHAUSEN-BEZWINGER PONTOISE GEWINNT EUROPE CUP



Nach dem Halbfinal-Sieg gegen den Post SV Mühlhausen hat sich die AS Pontoise Cergy TT im Finale gegen die SPG Walter Wels den Titel im Europe Cup gesichert. Mit Patrick Baum sorgte ein zukünftiger Spieler des TTC Zugbrücke Grenzau für den entscheidenden Sieg.

Patrick Baum verabschiedet sich mit dem Titel im Europe Cup von der AS Pontoise Cergy TT. Der 33-Jährige, der in der kommenden Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) für den TTC Zugbrücke Grenzau spielt, gewann das Finale mit dem französischen Spitzenklub am Samstagabend mit 3:1 gegen die SPG Walter Wels. Baum sorgte dabei für den entscheidenden Sieg, im vierten Einzel holte er ein 3:0 gegen Frane Kojic.

Im Halbfinale hatte Pontoise zuvor mit 3:1 den Post SV Mühlhausen und damit den einzigen Vertreter aus der TTBL ausgeschaltet. Baum war hier mit Siegen gegen Steffen Mengel (3:2) und Daniel Habesohn (3:1) zum Matchwinner geworden. „Das hatten wir nicht erwartet, Mühlhausen war der Favorit. Das aber hat uns Raum gegeben, ohne Druck aufzuspielen“, sagte Pontoises Quentin Robinot anschließend. „Patrick hat in seinen Matches eine fantastische Leistung gezeigt.“

Das Finale in der Übersicht

SPG Walter Wels - AS Pontoise Cergy 1:3
Frane Kojic – Quentin Robinot 1:3 (10:12, 12:10, 9:11, 7:11)
Andreas Levenko – Patrick Baum 3:2 (10:12, 11:5, 5:11, 11:9, 6:5)
Adam Szudi – Adrien Mattenet 2:3 (12:14, 10:12, 11:3, 12:10, 5:6)
Frane Kojic – Patrick Baum 0:3 (7:11, 7:11, 9:11)

Beitragsbild oben: Patrick Baum (Foto: ITTF)