MEDIENRECHTE VERGEBEN: TTBL ERSTE LIGA AUF NEUER PLATTFORM VON CHRISTIAN SEIFERT UND AXEL SPRINGER



Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) vergibt die Medienrechte ab der kommenden Saison an Spontent in Kooperation mit S Nation Media und ist damit die erste Sportart, die mit der neuen Plattform von Christian Seifert und Axel Springer zusammenarbeitet.

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft und vergibt die Medienrechte für die kommenden sechs Saisons von 2022/23 bis 2027/28 an Spontent in Kooperation mit S Nation Media. Die TTBL ist damit die erste Liga, die sich der neuen Streaming-Plattform anschließt, an deren Launch Christian Seifert, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von S Nation Media, und der Medienkonzern Axel Springer arbeiten. Ehe das neue Angebot zur Saison 2023/24 startet, werden die TTBL-Spiele in der kommenden Spielzeit 2022/23 auf dem Twitch-Kanal des Düsseldorfer Start-ups Spontent zu sehen sein. Spontent überträgt seit dieser Saison auch die 1. Volleyball Bundesliga der Männer und macht seit zwei Jahren mit der wohl modernsten Berichterstattung der Sportszene auf sich aufmerksam. 

Weitere prominente Sportarten sollen der TTBL auf die neue Plattform von S Nation Media folgen. Durch deutlich erhöhte Produktionsstandards, die Weiterentwicklung der Strukturen innerhalb der TTBL und auf Klubseite sowie eine neu konzipierte Inhaltestrategie an und zwischen den Spieltagen sollen die mediale Präsenz und das Angebot für die Fans der stärksten Tischtennis-Liga Europas nachhaltig verbessert werden.

Stehle: „Vielversprechende Basis für die Zukunft“

„Die Partnerschaft mit S Nation Media bietet vielfältige Chancen und bildet eine vielversprechende Basis für die Zukunft und weitere Entwicklung unserer Liga“, sagt Nico Stehle, Geschäftsführer der Tischtennis Bundesliga GmbH. „Den Ansatz, den Ligen und Sportarten abseits des Fußballs ein neues Zuhause zu geben und sie aus der zweiten Reihe in die erste zu führen, ist ein äußerst spannendes Projekt. Es freut und es ehrt uns, nun als erste Sportart dabei zu sein. Gemeinsam verfolgen wir einen langfristigen Wachstumsansatz und wollen die Tischtennis Bundesliga sukzessive in allen Bereichen weiterentwickeln. Auf diesem Weg wird uns auch die Kooperation mit Spontent helfen, wo seit zwei Jahren die Präsentation des Sports von Grund auf neu gedacht und damit insbesondere ein junges, digitalaffines Publikum erreicht wird.“

„Dass uns die TTBL als erste Liga einstimmig das Vertrauen ausgesprochen hat, ist uns Freude und Ansporn zugleich. Ich danke Nico Stehle und seinem Team sowie den Gremien und allen Klubs der TTBL für die Innovationsbereitschaft, unsere Partnerschaft mit Spontent zu unterstützen“, sagt Christian Seifert, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von S Nation Media.

„Mit der Tischtennis Bundesliga neben der Volleyball Bundesliga nun bereits die zweite deutsche Profiliga begleiten zu dürfen, erfüllt uns mit Stolz. Die TTBL bringt alles mit, was es für unseren Ansatz der hochfrequenten Berichterstattung braucht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Vereinen und der Liga“, sagt Alexander Walkenhorst, Gründer und Geschäftsführer von Spontent.

Beitragsfoto oben: BeLa Sportfoto