Bremen gewinnt vor heimischer Kulisse gegen Aufsteiger Mainz-header

Bremen gewinnt vor heimischer Kulisse gegen Aufsteiger Mainz



Der SV Werder Bremen setzt sich am 6. Spieltag der TTBL (Tischtennis Bundesliga) gegen den 1. FSV Mainz 05 durch und entscheidet das Spiel 3:1 für sich. Der Aufsteiger löst somit vorerst den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell als Schlusslicht der Tabelle ab.

Der SV Werder Bremen setzt sich am 6. Spieltag der TTBL-Hinrunde gegen den 1. FSV Mainz 05 durch und entscheidet das Spiel 3:1 für sich. Der Aufsteiger löst somit vorerst den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell als Schlusslicht der Tabelle ab.Der schwedische Nationalspieler Mattias Falck und der 25-Jährige Kirill Gerassimenko können sich mit jeweils nur einem Satzverlust gegen ihre Gegner Andrei Putuntica und Luka Mladenovic durchsetzen. Lediglich Cristian Pletea musste sich in einem deutlichen Spiel gegen den Yuto Muramatsu geschlagen geben. Im vierten Spiel hingegen verlor der Japaner in einem spannenden Match 1:3 gegen Mattias Falck (8:11, 9:11, 11:9, 8:11).

Andrei Putuntica gratuliert Werder Bremen: "Sie haben ein super Spiel gemacht und gerade für uns sehr schwer heute weil Matthias Falck sehr gut war." Auch der Schwede Mattias Falck zeigt sich zufrieden mit seiner eigenen- und der Teamleistung: "Ich bin sehr zufrieden mit unserer heutigen Leistung. Vor allem mit meiner eigenen, da ich zwei gute Spiele machen konnte."

Ausblick 7. Spieltag

Am Wochenden des 26./27. Novembers empfängt der SV Werder Bremen die TTF Liebherr Ochsenhausen. Auch der 1. FSV Mainz 05 darf vor heimischen Fans den TTC Zugbrück Grenzau begrüßen.

Der 6. Spieltag in der Übersicht

1. FC Saarbrücken TT – TSV Bad Königshofen 1:3
Tomas Polansky – Filip Zeljko 3:1 (10:12, 11:7, 11:8, 11:8)
Patrick Franziska – Kilian Ort 1:3 (8:11, 11:9, 12:14, 9:11)
Cedric Nuytinck – Bastian Steger 1:3 (13:11, 10:12, 4:11, 9:11)
Tomas Polansky – Kilian Ort 0:3 (3:11, 9:11, 8:11)

SV Werder Bremen vs. 1. FSV Mainz 05
Mattias Falck vs. Andrei Putuntica 3:1 (11:8, 11:7, 9:11, 12:10)
Cristian Pletea vs. Yuto Muramatsu 3:0 (7:11, 4:11, 2:11)
Kirill Gerassimenko vs. Luka Mladenovic 3:1 (11:9, 11:3, 7:11, 12:10)
Mattias Falck vs. Yuto Muramatsu 3:1 (11:8, 11:9, 9:11, 11:8)

Sonntag, 13. November
13 Uhr:
TTF Liebherr Ochsenhausen – Post SV Mühlhausen
15 Uhr: TTC Zugbrücke Grenzau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
17 Uhr: TTC Neu-Ulm – Borussia Düsseldorf

Montag, 14. November
19 Uhr:
ASV Grünwettersbach – TTC Schwalbe Bergneustadt