KANAK JHA VERLÄNGERT BEI DEN TTF LIEBHERR OCHSENHAUSEN



Die TTF Liebherr Ochsenhausen setzen auch in der kommenden Saison auf Kanak Jha: Der US-Amerikaner hat seinen Vertrag beim aktuellen Tabellensechsten der Tischtennis Bundesliga (TTBL) verlängert.

In der Tischtennis Bundesliga (TTBL) spielen die TTF Liebherr Ochsenhausen am heutigen Freitagabend bei Borussia Düsseldorf, positive Nachrichten für die Oberschwaben gibt es jedoch schon vor dem ersten Aufschlag: Kanak Jha hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert und spielt somit auch in der Saison 2022/23 für die TTF. Zudem gibt es die Option auf ein weiteres Jahr.

„Meine erste Saison in Ochsenhausen war aus verschiedenen Gründen eine schwierige, und meine Ergebnisse spiegelten das wider“, sagt Jha zu der Verlängerung. „Umso dankbarer bin ich den TTF, dass sie weiter an mich geglaubt haben und mir die Chance gegeben haben, zu zeigen, dass ich es besser kann. Sie haben an mich und mein Potenzial geglaubt, auch als es nicht gut lief. Es ist sehr gutes Gefühl, zu wissen, dass Ochsenhausen zu 100 Prozent hinter mir steht, und dieses Vertrauen war ein wesentlicher Faktor für mich bei der Vertragsverlängerung.“

Seit 2019 in der TTBL

Der US-Amerikaner gab in der Saison 2019/20 für den TTC Zugbrücke Grenzau sein Debüt in der TTBL, zur Spielzeit 2020/21 schloss er sich Ochsenhausen an. In der aktuellen Saison zeigt er seine bislang besten Leistungen in der Bundesliga und hatte großen Anteil am perfekten Saisonstart der TTF mit sechs Siegen in Serie. Aktuell steht der 21-Jährige bei einer 11:6-Bilanz.

„Jetzt hat er gezeigt, dass er sein großes Potenzial auch bei uns abrufen kann, er hat uns in der Vorrunde das eine oder andere Mal mit starken Leistungen über Wasser gehalten“, sagt TTF-Präsident Kristijan Pejinovic. „Wir sind sehr glücklich mit Kanaks Entwicklung, wir bauen darauf auf, das entspricht auch unserer Philosophie. Er selbst ist auch mehr als zufrieden bei uns und im Ochsenhauser Team inzwischen richtig gut angekommen.“

Beitragsbild oben: Kanak Jha (Foto: BeLa Sportfoto)