TOBIAS RASMUSSEN VERLÄSST DEN ASV GRÜNWETTERSBACH



Tobias Rasmussen verlässt im Sommer den ASV Grünwettersbach und die Tischtennis Bundesliga (TTBL).

Nach drei gemeinsamen Jahren trennen sich zur Saison 2022/23 die Wege von Tobias Rasmussen und dem ASV Grünwettersbach. Der 25-Jährige verlässt den aktuellen Tabellenelften der Tischtennis Bundesliga (TTBL) und wechselt nach Frankreich. Das gab Grünwettersbach am Montagabend bekannt; in der vergangenen Woche hatten die Badener mit Tiago Apolonia einen Neuzugang vorgestellt. „Tobi ist absoluter Publikumsliebling und einer unserer Pokalhelden, dem wir einiges verdanken“, sagt ASV-Manager Martin Werner. „Er hat eine neue Herausforderung gesucht, weshalb wir uns gemeinsam darauf geeinigt haben, dass Tobi zum Ende der Saison den ASV verlässt. Selbstverständlich gibt es in der Zukunft durchaus die Möglichkeit, dass er zu uns zurückkehrt. Ich wünsche ihm bei seiner neuen Aufgabe ganz viel Erfolg.“

In der Saison 2019/20 hatte Rasmussen mit Grünwettersbach den Deutschen Tischtennis-Pokal gewonnen und dabei in Halbfinale und Finale jeweils im Doppel mit Dang Qiu eine Schlüsselrolle gespielt. In der aktuellen TTBL-Saison steht der Däne bei einer 1:14-Bilanz im Einzel und bei 2:4 im Doppel mit Ricardo Walther. Vor seinem Wechsel zum ASV hatte Rasmussen unter anderem für den 1. FC Saarbrücken TT und den TTC indeland Jülich gespielt.

Beitragsbild oben: Tobias Rasmussen (Foto: Hansruedi Lüthi)