TTCLM: OCHSENHAUSEN ERWISCHT GEBRAUCHTEN TAG



Die TTF Liebherr Ochsenhausen verlieren das vierte Gruppenspiel in der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) beim TTC Ostrava 2016 überraschend deutlich und müssen nach drei Siegen in Folge einen Rückschlag hinnehmen. Das Viertelfinale ist jedoch vorerst nicht in Gefahr.

Hugo Calderano

Konnte die Niederlage nicht verhindern: Hugo Calderano (Foto: Schaal)

Gäbe es so etwas wie einen Tag der vergebenen Chancen, die TTF Liebherr Ochsenhausen hätten am Mittwochabend definitiv Grund zum Feiern gehabt. So allerdings stellte sich nach dem Spiel gegen den TTC Ostrava 2016 vor allem Ernüchterung ein. Denn statt den nächsten Schritt Richtung Viertelfinale zu machen, kassierten die Oberschwaben in Tschechien die erste Niederlage in der Table Tennis Champions League Men (TTCLM). Und das – zumindest auf dem Papier – recht deutlich mit 0:3.

Gleich zum Auftakt unterlag Hugo Calderano dem griechischen Abwehr-Ass und ehemaligen Düsseldorfer Panagiotis Gionis in fünf Sätzen, nachdem er zunächst zwei Satzrückstände wieder ausgleichen konnte. Anschließend war Simon Gauzy gegen Tomas Tregler auf dem besten Weg zum 1:1-Ausgleich für die deutschen Gäste, verlor nach dem 2:0 jedoch den Faden. Getragen vom Publikum erhöhte Tregler nach drei weiteren knappen Durchgängen auf 2:0 zur Pause.

Unglücklich agierte im dritten Einzel auch Jakub Dyjas – und das trotz eines verheißungsvollen Beginns. Den ersten Satz gegen Routinier Aleksandar Karakasevic gewann der junge Pole mit 11:3 und hatte nach dem Verlust des zweiten Satzes auch im dritten Durchgang wieder die Möglichkeit zur Satzführung. Doch selbst sechs Satzbälle reichten Dyjas an diesem Abend nicht. Und so kam es schließlich, wie es kommen musste: Dyjas kam zwar noch in den fünften Durchgang, den entschied dann allerdings sein Gegner für sich.

Während Ostrava sich nach dem zweiten Saisonsieg nun wieder Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen darf, muss Ochsenhausen einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Der ist angesichts des gut gefüllten Punktekontos allerdings vorerst verkraftbar.

Das Spiel in der Übersicht

TTC Ostrava 2016 – TTF Liebherr Ochsenhausen 3:0
Panagiotis Gionis – Hugo Calderano 3:2 (11:9, 8:11, 11:8, 10:12, 11:5)
Tomas Tregler – Simon Gauzy 3:2 (12:14, 8:11, 11:9, 12:10, 11:9)
Aleksandar Karakasevic – Jakub Dyjas 3:2 (3:11, 11:9, 12:10, 9:11, 11:7)